Hallux valgus

Hallux valgus
Hallux valgus

Der Hallux valgus ist das Krankheitsbild, welches am häufigsten zur Vorstellung bei einem Fußchirurgen führt. Beim Hallux valgus kommt es zu einem Abweichen der Großzehe nach außen. Dieses führt dazu, dass der Ballen prominent wird und hier eine vermehrte Druckbelastung auftritt. In seltenen Fällen ist ein Hallux valgus angeboren. In den meisten Fällen entwickelt sich ein Hallux valgus im Laufe des Lebens. Hier sind insbesondere Frauen betroffen. Als wichtigster Risikofaktor besteht eine erbliche Veranlagung. Auch das Tragen entsprechenden modischen Schuhwerks begünstigt die Entstehung eines Hallux valgus. Primär sollte bei einem schmerzhaften Hallux valgus zunächst eine Anpassung des Schuhwerks erfolgen. Weiterhin können Polster benutzt werden, welche im Handel frei verkäuflich sind. Das Tragen von Einlagen oder entsprechenden Hallux valgus-Schienen ist häufig nicht erfolgversprechend. Sollten auch in weitem Schuhwerk Beschwerden bestehen, welche auf die Hallux valgus Fehlstellung zurückzuführen sind, lässt  sich in den meisten Fällen nur durch eine operative Korrektur eine Beschwerdelinderung bzw. Beschwerdefreiheit erreichen.

Operation bei Hallux valgus

Korrektur des Hallux valgus
Korrektur des Hallux valgus

Die Korrektur des Hallux valgus besteht in der Regel aus einer Weichteilkorrektur, wobei die Weichteilstrukturen an der Außenseite des Großzehengrundgelenks mobilisiert werden und einer knöchernen Korrektur, wodurch der Winkel zwischen 1. und 2. Mittelfußknochen verkleinert wird. Hierbei wird entweder der erste Mittelfußknochen durchtrennt und das Mittelfußköpfchen nach außen verschoben oder es erfolgt bei ausgeprägter Fehlstellung eine korrigierende Versteifung des ersten Fußwurzel- Mittelfußgelenkes. In einigen Fällen ist auch eine Umstellung des Großzehengrundgliedes erforderlich, um eine vollständige Korrektur zu erreichen. Bei rückläufigen Schmerzen und regelrechter Wundheilung ist schon nach wenigen Tagen die Vollbelastung des operierten Fußes in einem speziellen Schuh, welcher für ca. 6 Wochen getragen wird, möglich. Danach kann wieder normales Schuhwerk getragen werden. In der Regel besteht nach ca. 3 Monaten eine volle Belastbarkeit.

zurück zum Leistungsspektrum