Operatives Leistungsspektrum

Um die genaue Ursache und den Schweregrad der Fuß- oder Sprunggelenkerkrankung differenziert beurteilen zu können, steht uns mit Ultraschall, Röntgenuntersuchung (auch unter Belastung des Fußes) und Kernspintomographie ein breites diagnostisches Spektrum zur Verfügung.

Oberes Sprunggelenk

Sprunggelenkprothese

Gelenkerhaltende Therapie

  • arthroskopische Eingriffe
  • Knorpelrekonstruktion
  • Umstellungsoperationen

Nicht gelenkerhaltende Therapie

  • Versteifungsoperationen
  • Endoprothetik (Implantation von Kunstgelenken)
  • Revisionsendoprothetik (Austausch des Kunstgelenkes)

Stabilisierungsoperationen bei Bandinstabilität des Sprunggelenks

Lesen Sie weitere Informationen zu den unterschiedlichen Operationsmethoden bei Arthrose des oberen Sprunggelenks.

Fuß/unteres Sprunggelenk

Hallux valgus
Hallux valgus
Korrektur
  • Arthroskopische Eingriffe am Rückfuß
  • gelenkerhaltende und nicht gelenkerhaltende Therapie bei Fehlstellungen und Verschleißerscheinungen des Fußes (z. B. Knick-/Senkfuß, Hohlfuß, Klumpfuß bei Erwachsenen, Spreizfuß, Metatarsalgie)
  • gelenkerhaltende und nicht gelenkerhaltende Therapie bei Deformitäten des Fußes (Hallux valgus, Hammer-/Krallenzeh, Schneider-Ballen, rheumatische Fußerkrankungen)
  • operative Therapie von Sehnen- und Weichteilerkrankungen des Fußes (z. B. Fersensporn, Ganglien, Bandinstabilitäten)
  • Nervenengpass-Syndrom (Tarsaltunnelsyndrom, Morton-Neurom)
  • Frakturversorgung des Sprunggelenkes und des Fußes

Achillessehne

  • Schmerzhafte Achillessehne (Achillessehnentendinose)
  • Haglund-Ferse
  • Achillessehnenriss