Tumororthopädie / Metastasenchirurgie

Knochen- und Weichteiltumoren des Bewegungsapparates sind insgesamt selten. Auf Grund der Seltenheit der Tumoren ist bei Orthopäden auch die Expertise auf diesem Gebiet nur selten vertreten. Noch mehr als in anderen Teilgebieten der Orthopädie ist eine fachgerechte Diagnostik und Therapie jedoch entscheidend. Für die betroffenen Patienten stellt die Diagnose „Tumor“ eine Belastung dar. Durch unsere langjährige Erfahrung auf dem Gebiet der Tumororthopädie können sich die Betroffenen auf eine fundierte Beratung und eine fachgerechte Therapie verlassen.

Fachgerechte Behandlung

Lesen Sie dazu den NOZ-Artikel "Knochentumoren: Übertherapie und Untertherapie vermeiden"

Der unklare Befund an Knochen und Weichteilen

Im Rahmen von Röntgen- und MRT-Bildern werden gelegentlich Veränderungen im Knochen und den Weichteilen entdeckt die dringend weiter abgeklärt werden sollten. Auf Grund der  Seltenheit dieser Veränderungen besteht häufig bei den behandelnden Ärzten keine ausreichende Kenntnis über das notwendige weitere Vorgehen. Daher ist die Vorstellung in einer Fachabteilung mit entsprechenden Spezialisten erforderlich.

Bei  Tumorverdacht ermöglichen wir Ihnen eine kurzfristige Vorstellung. Im Rahmen einer ersten Untersuchung kann das weitere Vorgehen besprochen werden. Häufig kann nach Begutachtung der durchgeführten Röntgen- und MRT-Bilder bereits „Entwarnung“ gegeben werden, da gutartige Veränderungen in der Mehrzahl sind.

Falls das Vorliegen eines behandlungsbedürftigen Tumors (gut- und bösartig) nicht mit hoher Sicherheit ausgeschlossen werden kann, ist eine Biopsie (Gewebeprobe) erforderlich.

Die Biopsie ist eine kleine Operation, meist im Rahmen eines kurzen stationären Aufenthaltes. Es wird Gewebe aus dem Tumor entnommen und zur Untersuchung zum Pathologen eingeschickt. Erst nach Zusammenschau der Befunde der Gewebeuntersuchung und der Bildgebung kann eine sichere Diagnose erfolgen, die dann auch die weitere Therapie bedingt.

Behandlungsspektrum der Sektion Tumororthopädie / Metastasenchirurgie