Leistungsspektrum

Innerhalb der Abteilung wird das gesamte Behandlungsspektrum des Fachgebietes von einem sechsköpfigen Fachärzteteam abgedeckt. Dies umfasst u.a.:

  • Chemotherapie bei urologischen Tumoren
  • Tumornachsorge
  • Andrologie (Männerheilkunde)
  • Sterilisation des Mannes (Vasektomie)
  • Kinderwunschberatung und Diagnostik bei unerfülltem Kinderwunsch, Spermiogrammuntersuchungen
  • Mikrobiologie (Urinanalyse im eigenen Labor)
  • Ambulante Operationen (Allgemein- und Lokalanästhesie in Zusammenarbeit mit der Abteilung für Anästhesie)
  • Röntgen
  • Endoskopie mit flexiblem Zystoskop und Videoturm
  • Inkontinenzdiagnostik und Therapie incl. Urodynamikmessplatz
  • Sonographie (incl. transrektale Sonographie; 3D)
  • ANNA C-TRUS (Verbessertes Verfahren zur Erkennung von Prostatakrebs)
  • Individuelle Gesundheitsleistungen

Bei jährlich zirka 1.000 Eingriffen gehören zu den Spezialgebieten der Abteilung die transurethrale endoskopische Operation (durch die Harnröhre hindurch) der Prostata und der oberflächlichen Harnblasentumoren sowie die radikale Operation von Prostatatumoren.

Ambulante Operationen
Kleine urologische Operationen, zum Beispiel Vasektomien (freiwillige Sterilisation), Phimosen (Vorhautverengung), Leistenhoden, kleinere Eingriffe am Genital, Harnleiterschienen und suprapubische Harnableitungen (Anlage eines Bauchdeckenkatheters) werden selbstverständlich auch ambulant durchgeführt.

Kinderurologie

Eltern erhalten für ihre Kinder einen Untersuchungsbogen, mit dem sie zu einem Arzt ihres Vertrauens gehen, der diesen Bogen ausfüllt. Mit diesem Bogen besuchen die Eltern mit ihrem Kind einige Tage vor dem durchzuführenden Eingriff den Narkosearzt der Klinik, der das Kind untersucht und mit den Eltern die Narkose bespricht. Dadurch wird erreicht, dass die Kinder erst am Morgen des Eingriffs nüchtern auf der Abteilung erscheinen, operiert werden und am selben Tag die Klinik wieder verlassen können.