Wirbelsäulenchirurgie

Die Wirbelsäulenchirurgie umfasst die operative Behandlung von akuten und chronischen Erkrankungen der Wirbelsäule und des Rückenmarks. Patienten mit Erkrankungen der Wirbelsäule behandeln wir fachübergreifend im Wirbelsäulenzentrum Osnabrück, um eine dauerhafte und nachhaltige Schmerzlinderung für den Patienten zu erreichen.

Behandlungsspektrum in der Wirbelsäulenchirurgie

  • Degenerative Erkrankungen der Wirbelsäule (u.a. Bandscheibenvorfall, Einengung des Spinalkanals, Wirbelgleiten, Facettengelenksarthrose)
  • Trauma der Wirbelsäule und des Rückenmarks (u.a. Verletzungen durch Unfall, Wirbelkörperbruch aufgrund von Osteoporose)
  • Tumoren und Metastasen der Wirbelsäule und des Rückenmarks
  • Entzündungen der Wirbelsäule

Weitere Informationen zu den Erkrankungen der Wirbelsäule

Therapien und Operationen in der Wirbelsäulenchirurgie

  • Operative und nicht-operative Behandlung sämtlicher Wirbelsäulenabschnitte
  • Facettengelenksinfiltration
  • Wirbelgelenkverödung zur Schmerztherapie (Thermokoagulation)
  • Mikrochirurgische Bandscheibenoperationen
  • Zementauffüllung (Kyroplastie)  von Wirbelkörperbrüchen
  • Wirbelkanalerweiterungen
  • Minimalinvasive Wirbelsäulenchirurgie
  • Komplexe Wirbelsäulenstabilisierungen bei altersbedingten, entzündlichen, tumor- und unfallbedingten Veränderungen
  • Rekonstruktionen bei Wirbelsäuleninstabilitäten und -verkrümmungen (z. B. Wirbelgleiten, verschleißbedingte Skoliosen)

weitere Informationen zum Therapiespektrum der Wirbelsäulenchirurgie

Informieren Sie sich zum Behandlungskonzept und zum Leistungsspektrum des Wirbelsäulenzentrums der Paracelsus-Klinik Osnabrück.