Behandlungsspektrum der Wirbelsäulenchirurgie

Unser Behandlungsspektrum umfasst verschleißbedingte Erkrankungen ebenso wie Verletzungen durch Unfall oder osteoporotische Verletzungen. Ein Schwerpunkt sind darüber hinaus die Behandlung von Tumoren und Metastasen und die Therapie von Entzündungen an der Wirbelsäule. Auch angeborene oder erworbene Fehlstellungen versorgen wir umfassend.

Degenerative Erkrankungen und Fehlstellungen der Wirbelsäule

  • Bandscheibenvorfall
  • Einengung des Spinalkanals
  • Wirbelgleiten
  • Skoliosen
  • Morbus Scheuermann
  • Facettengelenksarthrose

Verletzungen der Wirbelsäule

  • Verletzungen der oberen Halswirbelsäule
  • Verletzungen der unteren Halswirbelsäule, Brust- und Lendenwirbelsäule
  • Wirbelkörperbruch aufgrund von Osteoporose

Entzündungen der Wirbelsäule
Von Entzündungen an der Wirbelsäule (Spondylodiszitis) sind am häufigtsen Brust- und Lendenwirbelsäule betroffen. Die Entzündung kann durch Bakterien, Viren, Pilze oder Parasiten verursacht werden. Häufig können Entzündungsherde im Körper Ursache von chronischen Rückenschmerzen werden, nämlich immer dann, wenn Entzündungsbakterien über die Blutbahn an die Wirbelsäule gelangen und sich dort z.B. im Bereich der Bandscheiben ansiedeln. Eine Zerstörung der knöchernen Struktur, neurologische Ausfallerscheinungen bis hin zur Querschnittslähmung können die Folge sein. Die Untersuchung des Patienten umfasst deshalb insbesondere bei unklarer Ursache der Rückenbeschwerden immer auch die Suche nach einem möglichen Entzündungsherd im Körper.

Tumoren und Metastasen der Wirbelsäule und des Rückenmarks
Tumorerkrankungen an der Wirbelsäule bedeuten eine ernsthafte akute Erkrankung der Wirbelsäule. Primäre Tumore an der Wirbelsäule sind eher selten. Für Absiedlungen von Metastasen anderer Primärtumore im Körper ist die Wirbelsäule jedoch eine der häufigsten Lokalisationen.

Kontakt zum Wirbelsäulenzentrum

Prof. Dr. med. Martin Deininger
Prof. Dr. med. Martin Deininger
Sedanstraße 109
49076 Osnabrück
Leitung
Wirbelsäulenzentrum Osnabrück
0541 966-3050