Der künstliche Zahnersatz

Der Einsatz eines Implantats, also einer "künstlichen Zahnwurzel" gehört in der modernen Zahnheilkunde zu einem der häufigsten zahnmedizinischen Eingriffe. Das Implantat wird operativ in den Kieferknochen eingesetzt und verwächst dort mit dem Knochen. Auf dieses Implantat wird der künstliche Zahnersatz, z.B. eine Brücke, Krone oder Prothese, aufgebracht. Der Zahnersatz sitzt so fest wie die eigenen Zähne, eine dauerhafte Stabilität und Funktionalität des Zahnersatzes ist so garantiert.

Zahnimplantate sind in aller Regel aus Titan, einem sehr hochwertigen und körperverträglichen Metall. Unverträglichkeiten oder allergische Reaktionen kommen deshalb so gut wie nie vor.

Implantate bieten vielfältige Möglichkeiten, um die natürlichen Gebissverhältnisse wieder herzustellen. Ganz gleich, ob einer, mehrere oder alle Zähne zu ersetzen sind, ein Implantat stellt eine sehr gute Alternative zur herausnehmbaren Prothese dar.

Altersbegrenzungen für den Einsatz eines Zahnimplantats gibt es nahezu keine, vorausgesetzt der allgemeine Gesundheitszustand erlaubt einen solch operativen Eingriff. Auch bei sehr betagten Menschen können Implantationen durchgeführt werden.

Die Kosten einer Implantation hängen jeweils von der Anzahl der Implantate, der Art des Zahnersatzes und eventuell notwendigen Zusatzleistungen ab. Wir untersuchen Sie gründlich und beraten Sie umfassend über Ihre individuellen Möglichkeiten. Anschließend erhalten Sie von uns ein Angebot.