Entlassmanagement

"Wie geht es nach meiner Krankenhausentlassung weiter?"

Die Paracelsus-Klinik Osnabrück möchte Ihnen im Rahmen Ihrer Entlassung die Möglichkeit einer nachstationären Weiterversorgung und das Einleiten von Rehabilitationsmaßnahmen anbieten.

Unsere qualifizierten Mitarbeiter beraten Patienten und deren Angehörige  umfassend und mit viel Erfahrung über die Möglichkeiten einer häuslichen Versorgung, zu Hilfsmittelfragen und Anschlußrehabilitationen.

Auf Wunsch leitet das Team des Entlassmanagements entsprechende Maßnahmen in die Wege, die das Leben mit der Krankheit, Behinderung oder Pflegebedürftigkeit nach dem Krankenhausaufenthalt erleichtern können.

Im Rahmen unseres Entlassmanagements bieten wir Ihnen:

  • Einleiten von Anschlußrehabilitationen
  • Einschätzung des individuellen und familiären Hilfe- und Pflegebedarfs
  • Informationen zur finanziellen Unterstützung und rechtlichen Angelegenheiten u. a. Pflegeversicherung, Vollmachten, Patientenverfügungen
  • Informationen zu sozialen und institutionellen Diensten bei Pflegebedürftigkeit und Krankheit über Ambulante Pflegedienste, Vollstationäre Pflegeeinrichtungen und der Palliativ - und Hospizpflege
  • Beratung, Organisation und Koordination von technischen Pflegehilfsmitteln
  • Information zum Verstehen von und Umgang mit krankheitsbedingtem Verhalten

Unser Entlassmanagement steht in ständigem Kontakt mit vielen anderen Berufsgruppen, u. a. Hausärzten, ambulanten Pflege- und Hilfsdiensten, Pflegeeinrichtungen, Kranken- und Pflegekassen, Sanitätshäusern und weiteren Einrichtungen.

Informationen zu Ihrer nachstationären Weiterversorgung erhalten Sie über Ihren behandelnden Arzt, das Pflegepersonal oder direkt bei unserem Entlassmanagement.

Entlassmanagement
T 0541 966-3214
T 0541 966-4211 (Anschlußrehabilitationen)
entlassmanagement(at)paracelsus-kliniken.de