13. Juli 2020

Paracelsus-Klinik Hemer hat einen neuen Leiter der Sektion Neurologie

Das Team der Neurologie in der Paracelsus Klinik Hemer ist nun komplett. Dr. Jeton Beka, Facharzt für Neurologie, nimmt seinen Dienst als Sektionsleiter auf. Dr. Beka absolvierte sein Studium in Pristina und ist seit 2001 in Deutschland als Arzt beschäftigt. Im Jahr 2008 erhielt er seine Anerkennung als Facharzt für Neurologie und war danach an verschiedenen Kliniken als leitender Arzt tätig. Zuletzt war er als leitender Arzt in der RehaClinic Sonnmatt Luzern (CH) angestellt.

Durch seine klinische Erfahrung und fachliche Weiterbildung hat er weitreichende Kenntnisse in der Diagnostik und Behandlung von Erkrankungen des Nervensystems. Zudem verfügt er über Erfahrungen in der Therapie von Schlaganfällen sowie neurogenerativen Erkrankungen wie die Parkinsonerkrankung. Für Dr. Beka ist die neue Position als Sektionsleiter der Neurologie in Hemer gleichzeitig auch eine Rückkehr zu seinem Lebensmittelpunkt.

Der Vater von zwei erwachsenen Kindern lebt mit seiner Frau in seiner Wahlheimat Unna. Der Neurologe hat bereits Pläne für seine neue Abteilung. „Zusammen mit meinen Kollegen möchte ich die Stroke Unit (Einheit für Behandlung von Schlaganfällen) weiter ausbauen und die Behandlung von neurodegenerativen Erkrankungen erweitern“, so Dr. Beka. „Ich werde den Kontakt zu den niedergelassenen Kolleginnen und Kollegen suchen und intensivieren. Eine enge Zusammenarbeit mit ihnen ist mir sehr wichtig.“

Klinikmanagerin Barbara Bieding zeigt sich erfreut über die personelle Verstärkung in der neurologischen Abteilung: „Durch die Besetzung der Sektionsleiterstelle ist das Team nun komplett, mit Dr. Beka konnten wir einen exzellenten Fachmann dazugewinnen.“ Gleichzeitig geht ihr Dank auch an Dr. Pieter Roelvink, der 2019 die kommissarische Leitung der Abteilung übernommen hatte.

Die Abteilung für Neurologie in der Paracelsus-Klinik Hemer legt ihren Schwerpunkt besonders auf die Behandlung von Schlaganfällen, für die vier Überwachungsbetten nach den Kriterien der Deutschen Schlaganfall-Gesellschaft zur Verfügung stehen (Stroke Unit). Die Abteilung verfügt über speziell geschultes Personal. Weitere Schwerpunkte sind alle akutneurologischen Erkrankungen, die stationäre Komplexbehandlung der Multiplen Sklerose und der Parkinson-Erkrankung. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Diagnostik von Gedächtnisstörungen.


Bildunterschrift: Das Team der Neurologie freut sich auf die Zusammenarbeit mit Dr. Jeton Beka, Facharzt für Neurologie (ganz links).