Psychologischer Dienst

Unsere Klinik hat sich von Beginn an dem wichtigen Thema der »Psychoonkologie« angenommen. In der Psychoonkologie geht es darum, Sie in Ihrer neuen Lebenssituation zu unterstützen und gemeinsam mit Ihnen individuelle Wege der Bewältigung zu erarbeiten.

Es ist völlig normal und nachvollziehbar, dass nach einer Krebsdiagnose und deren Behandlung belastende Gefühle auftreten wie Ängste, Trauer, Unsicherheiten, Konzentrations- oder auch Schlafstörungen. Denn eine schwere Erkrankung wie Krebs betrifft immer den gesamten Menschen in seiner Einheit aus Körper, Seele und Geist. Unser psychoonkologisches Behandlungskonzept bezieht deshalb neben der körperlichen auch die emotionale Seite in die Therapie mit ein, reicht aber ebenso in die geistig-spirituellen Bereiche hinein, die für die Heilung sowie für die Vor- und Nachsorge einer schweren Erkrankung bedeutend sind. Ziel unserer psychoonkologischen Arbeit ist immer die Verbesserung Ihrer Lebensqualität.

Unser Team besteht aus drei Psychoonkologinnen und bietet im Rahmen der Behandlung folgende Therapiemöglichkeiten an:

  • Einzelgespräche zur Krankheitsbewältigung 
  • Vorträge zum Thema Stressbewältigung und Schlafförderung
  • Entspannungsverfahren:  Autogenes Training, Progressive Muskelrelaxation nach Jacobson oder Meditation

 

Mit Hilfe unserer psychoonkologischen Betreuung unterstützen wir Sie darin, innerlich zur Ruhe zu kommen, Ihr Selbstbewusstsein zu stärken und so die körpereigenen “Selbstheilungskräfte” zu aktivieren.

 

Karriere

Paracelsus: Ihr neuer Heimathafen!

Seine Familie kann man sich nicht aussuchen? Und ob! Bewerben Sie sich und werden Sie ein Teil unserer Paracelsus-Gesundheitsfamilie.