EndoProthethikZentrum (EPZ)

Die Versorgung mit Endoprothesen ist ein weltweit verbreitetes chirurgisches Behandlungsverfahren. Durch den endoprothetischen Ersatz von geschädigten Gelenken sollen Schmerzfreiheit, ein Mobilitätsgewinn und die Verbesserung der Lebensqualität betroffener Patienten erreicht werden.
Bei Frakturen, insbesondere im Bereich des Hüftgelenks, geht es vor allem um die rasche Wiederherstellung der Geh- und Belastungsfähigkeit des Verletzten.

Die Implantation einer Endoprothese stellt ein wichtiges und z. T. einschneidendes Ereignis im Leben eines jeden Menschen dar. Bei uns erhalten Sie eine umfassende Versorgung aus einer Hand, die speziell an Ihre individuellen Bedürfnisse angepasst ist. Die Behandlung beruht auf den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen. Dabei ist uns eine umfassende Information und Einbeziehung des Patienten in den Behandlungsplan ebenso selbstverständlich wie menschliche Zuwendung und Wärme.

Im Jahr 2014 gründeten die Paracelsus-Klinik Reichenbach und die orthopädischen Fachärzte Dr. med. Uwe Neumann, Dr. med. Alexander Ziegert, Dr. med. Holger Freitag und Dr. med. Jörg Wolf das EndoProthetikZentrum Reichenbach.

Die Zertifizierung erfolgte im Juli 2014.

Wir bieten unseren Patienten eine umfassende, individuelle Betreuung von der Vorsorge über Diagnostik und Therapie bis hin zur Nachsorge und Rehabilitation. Dabei werden wir von weiteren Partnern (z. B. Physiotherapie, Sanitätshäuser, Sozialdienst und Sozialarbeit) unterstützt.

Überzeugende und erfolgreiche Re-Zertifizierung im Spätherbst 2017

Im Spätherbst 2017 wurde das EndoProthtikZentrum (EPZ) an der Paracelsus-Klinik Reichenbach wiederholt rezertifiziert. Die ClarCert-­Initiative verleiht nach eingehender Prüfung die Auszeichnung an die Klinik somit bis zum Jahr 2021. „Wir freuen uns sehr, dass die ausgezeichnete Expertise unserer Operateure und Pflegemitarbeiter, sowie die Qualitätsstandards, die wir in unserer Klinik anlegen, die Prüfer wiederholt überzeugen konnten und somit anerkannt werden", so Chefarzt und Leiter des EPZ Dr. med. Uwe Neumann.

Ziele und Vorteile

Mit der Gründung eines Endoprothetikzentrums verfolgen wir diese Ziele:

  • Verbesserung der Behandlungsqualität von Patienten im gesamten Vogtland und darüber hinaus
  • umfassende Betreuung der Patienten von der Vorsorge über Diagnostik und Therapie bis hin zur Nachsorge und Rehabilitation
  • Gewährleistung einer individuellen Patientenversorgung mit hoher Patientenzufriedenheit
  • Erreichen einer hohen Patientensicherheit (qualitative Implantate)
  • Sicherstellung einer hohen Ergebnisqualität (u. a. Minimierung Komplikationen)


Aufgrund der hohen Anforderungen bietet die Operation in einem Endoprothetikzentrum folgende Vorteile:

  • Endoprothetikzentren weisen hohe Operationszahlen auf. Das Personal verfügt über umfangreiche Erfahrungen in der Behandlung und Nachsorge.
  • Unser Endoprothetikzentrum hält verschiedene Endoprothetiksysteme vor, um auch in schwierigen Versorgungssituationen für den Patienten optimale Implantate auswählen zu können.
  • Neben einer umfassenden Ablaufdokumentation wird auch die Ergebnisqualität, insbesondere die Patientenzufriedenheit, erfasst und ausgewertet.