Leistungsspektrum Gynäkologie

Leistungsspektrum Gynäkologie

  • Gynäkologische Ultraschalldiagnostik von innerem Genitale und Mamma einschließlich ultraschallgestützter Punktion von Herdbefunden mittels hochauflösender Geräte
  • Diagnostische und operative Gebärmutterspiegelung (z. B. Entfernung der Schleimhaut unter Erhalt der Gebärmutter)
  • Endoskopische Diagnostik bei unklaren Unterbauchschmerzen, Kinderwunsch, unklaren Prozessen des inneren Genitales
  • sämtliche endoskopische Operationen zur Entfernung von gutartigen Adnextumoren, subserösen bis intramural gelegenen Myomen unter Erhalt der Gebärmutter, Sterilisationen, Adhäsiolyse
  • Laparoskopisch assistierte vaginale Gebärmutterentfernung (LAVH)
  • Laparoskopisch suprazervikale Hysterektomie (LASH)
  • Totale laparoskopische Hysterektomie (TLH)
  • Durchführung sämtlicher gängiger abdominaler und vaginaler Operationen am inneren und äußeren Genitale bei benignen/gutartigen Tumoren
  • Differenzierte Operationen zur Behebung des Deszensus und der Harninkontinenz nach Urodynamik (Schlingenoperationen, abdominelle OP-Verfahren, Netzeinlagen, Pexien)
  • Radikaloperationen bei malignen Erkrankungen des inneren und äußeren Genitales mit Entfernung der entsprechenden Lymphabflußgebiete
  • Auf jede Patientin individuell abgestimmtes operatives Vorgehen bei Mammakarzinom unter Bevorzugung brusterhaltender Verfahren, unter Zuhilfenahme tumoradaptierender Reduktionsplastiken sowie onkoplastischer Operationen
  • Schonende Operation der Achsellymphknoten durch Wächterlymphknoten-Entfernung
  • Gesamte konservative Tumortherapie des Genitale und der Mamma

    • kurative und palliative Chemotherapie
    • individuelle Supportiv- und Schmerztherapie
    • Unterstützung schulmedizinischer Behandlung durch Alternativ-/Naturheilkundliche Verfahren wie z.B. Misteltherapie und Homöopathie  

  • Nachbetreuung von Mammakarzinom-Patientinnen mittels Bildgebung durch MRT Rezidivausschluss
  • Radiochemotherapie des Zervixkarzinoms
  • Einsatz der Laser-Technik (z. B. zur Entfernung gutartiger Hauttumore im Genitalbereich, von Portioveränderungen, Adhäsionen und Endometrioseherden)
  • Betreuung von Schwangeren bis zur vollendeten 23. Schwangerschaftswoche (bei z. B. Schwangerschaftserbrechen, Blutungen oder Nierenstauung)

Es bestehen folgende Sprechstunden:

Sprechstunde mit Überweisungsschein vom behandelnden Frauenarzt, z. B.

  • Brustsprechstunde.
  • Notfallsprechstunde.
  • Privat-Sprechstunde.