Leistungsspektrum

Diagnostik und Therapie von bösartigen Erkrankungen

Niere:

  • Nephrektomie laparoskopisch oder offen
  • Nierenteilresektion

Harnleiter:

  • Nephroureterektomie laparoskopisch oder offen

Harnblase:

  • Transurethrale Resektion/ fotodynamische Diagnostik

Prostata:

  • Retropubische Prostatovesikulektomie mit oder ohne Nervenerhalt
  • Palliativtherapie bei fortgeschrittener Erkrankung
  • Laparokopische pelvine Lymphadenektomie vor Bestrahlung

Hoden:

  • Primärtherapie
  • Chemotherapie bei Nichtseminon und Seminon
  • Retroperitoneale Lymphadenektomie/ Residualtumorresektion

Penis:

  • Organerhaltende Operation bei Frühstadien
  • Penektomie oder Penisteilamputation
  • Inguinale Lymphadenektomie

 

Gutartige Prostataerkrankungen

  • Transurethrale Resektion (monopolar, bipolar)
  • Offene Operation bei sehr großen Adenomen

 

Steintherapie

  • Perkutane Nierensteinentfernung (PNL, Mini-PNL)
  • Flexible Ureteroskopie bei kleinen Steinen der Niere
  • Holmium-Laser-Lithotripsie
  • Ureteroskopische Harnleitersteinentfernung
  • Blasensteinentfernung

 

Laparoskopische Operationen

  • Nephrektomie bei gut- und bösartigen Erkrankungen
  • Nierenbeckenplastik
  • Nierenteilresektion in ausgewählten Fällen
  • Nephoureterektomie
  • Pelvine Lymphadenektomie vor Bestrahlung
  • Varikozelenoperation
  • Sekundärtherapie bei Nierenzysten und Lymphozelen

 

Kinderurologie

  • NierenbeckenabgangsplastikenAntirefluxplastiken einschließlich endoskopischer Unterspritzung (Deflux)
  • Harnröhrenplastiken bei Hypospadie
  • Varikozelenoperationen (laparoskopisch oder Verödung)
  • Operation bei Hodenhochstand
  • Leistenhernienoperation
  • Hydrozelenoperation
  • Phimosenoperation (meist Vorhauterhaltend)

 

Urogynäkologie

  • Komplexe Urodynamik
  • Harninkontinenzoperationen (TVT, TOT)
  • Vordere Plastik bei Zystozele
  • BOTOX-Injektion bei überaktiver Blase
  • Operation von Blasen-Scheiden-Fisteln
  • Advance-BAnd-Einlage bei Männern mit postoperativer Belastungsinkontinenz
  • EMDA (elektrisch gesteuerte Medikamenten-Applikation der Harnblase)