Informations- und Schulungsprogramm

In besonderen Informationsveranstaltungen und Seminaren werden Fragen zur onkologischen Therapie, Linderung von therapeutischen Folgestörungen und der gesunden Lebensführung sowie Möglichkeiten der Krankheitsprophylaxe vermittelt. Der hohe Informationsbedarf zu allen Fragen zu sog. »komplementären« Behandlungsmethoden und Naturheilverfahren wird besonders berücksichtigt. Inhaltlich basieren die Seminare auf den Vorgaben zum Gesundheitstraining und zur Patientenschulung der Deutschen Rentenversicherung Bund (DRV Bund) entsprechend der Curricula »Onkologische Erkrankungen «, »Verdauungsorgane« und »Gesunde Ernährung«. Aktuell werden folgende Seminare und Vorträge angeboten:

  • Einführungsvortrag »Rehabilitation« (Chefarzt, Pflegedienstleitung)
  • Einführungsvortrag »Psychoonkologie und Entspannungstechniken« (Psychologe)
  • Abschiedsvortrag »Nachsorge – Was ist wichtig für die Zeit nach der Reha?« (Chefarzt)
  • Seminar »Brustkrebs« (Arzt)
  • Seminar »Antihormonelle Therapie« (Arzt)
  • Seminar »Ovarialkarzinom« (Gynäkologe)
  • Seminar »Brustselbstuntersuchung« (Pflege)
  • Seminar »Gynäkologische Tumorerkrankungen« (Gynäkologe)
  • Seminar »Tumoren des oberen Verdauungstraktes« (Arzt)
  • Seminar »Kolon- und Rektumkarzinom« (Arzt)
  • Seminar »Komplementärmedizin und Naturheilverfahren« (Arzt)
  • Seminar »Sport nach Brustkrebs« (Sportlehrer)
  • Seminar »Sport nach Bauchoperation« (Sportlehrer)
  • Seminar »Physikalische Therapie« (Arzt)
  • Seminar »Lymphödemvermeidung« (Lymphtherapeut)
  • Seminar »Ernährung und Krebs« (Ernährungsberatung)
  • Seminar »Ernährung nach Brustkrebs« (Ernährungsberatung)
  • Kleingruppe »Ernährung nach gynäkologischen Tumoren« (Ernährungsberatung)
  • Kleingruppe »Ernährung nach Speiseröhrenund Magenkrebs« (Ernährungsberatung)
  • Kleingruppe »Ernährung nach Leber-, Galle- und Bauchspeicheldrüsenkrebs« (Ernährungsberatung)
  • Kleingruppe »Ernährung nach Tumoren des unteren Verdauungstraktes« (Ernährungsberatung)
  • Kleingruppe »Sinnvoll abnehmen« (Ernährungsberatung)
  • Kleingruppe »Erhöhtes Cholesterin – was tun?« (Ernährungsberatung)

Zusätzlich erfolgen in weiteren Einzelberatungen, Kleingruppen und Informationsveranstaltungen, individuelle Hilfeleistungen zu ernährungsbezogenen und sozialrechtlichen Fragen sowie Hilfestellungen bei der Krankheitsverarbeitung durch unsere Psychoonkologen und Sozialpädagogen.