Psychoonkologie

Durch die Diagnose und medizinische Behandlung der Krebserkrankung werden viele Patientinnen und Patienten hineingeworfen in einen Dschungel offener Fragen: Woher kommt die Krankheit? Was sind sinnvolle therapeutische Maßnahmen? Was muß ich selbst zu einem günstigen Verlauf der Erkrankung tun? Wie bewältige ich meine Zukunftsängste? Was muß ich in meinem Leben ändern? Muß ich überhaupt etwas ändern? Wie kann ich wieder Hoffnung schöpfen und mehr Vertrauen und Lebensfreude finden?

Eine schwere Erkrankung wie Krebs betrifft immer den ganzen Menschen in seiner Einheit aus Körper, Seele und Geist. Unser psychoonkologisches Behandlungskonzept bezieht deshalb die körperliche und emotionale Seite in die Therapie mit ein, reicht aber ebenso in die geistig-spirituellen Bereiche hinein, die für die Heilung sowie für die Vor- und Nachsorge einer schweren Erkrankung von Bedeutung sind.

Unser Ziel ist es, körperliche, seelische und geistige Kräfte anzuregen und Ihnen so Hilfestellungen zur Bewältigung der Krankheit und Impulse zur Gesundung, zum Wohlbefinden und zur Heilung zu geben.

Unsere psychoonkologisch spezialisierten Psychotherapeuten verwenden hierfür supportive, lösungsorientierte, schulenübergreifende Therapieverfahren, einschließlich verhaltenstherapeutischer, tiefenpsychologischer, humanistischer und erlebniszentrierter musiktherapeutischer Ansätze.

Im Einzelnen finden Sie bei uns folgende psychoonkologischen Angebote:

  • Einzeltherapien
    Entlastende und stützende Einzelgespräche, Paar- und Angehörigengespräche, Sexualberatung
  • Gruppentherapien und Seminare
    Themenzentrierte psychologische Gesprächsgruppen zu:
    - Krankheitsbezogene Ängste
    - Körperbild, Sexualität & Beziehung
    - Autonomie & Selbstvertrauen
    - Leben nach der Reha
    - Selbststeuerung, Raucherentwöhnung, Lebensstländerung
    - Mama / Papa hat Krebs
    - Männergruppe
    - Gyn-Frauengruppe (Krankheitsbewältigung nach gynäkologischen Bauchoperationen)
  • Entspannung, Musik und innere Bilder
    Progressive Muskelentspannung, geleitete Imaginationen und Visualisierungen, klanggeleitete Tiefenentspannung und Trancereisen
  • Ausdruckstherapien
    Tanztherapie, heilsames Singen, Musiktherapie
  • Achtsamkeit
    Achtsamkeitsbasierte Meditation, meditatives Bogenschießen, Qi Gong und Yoga
  • Vorträge und Seminare
    Information, Motivation, Schulung zu Krankheitsbewältigung, Angstbewältigung, gesundem Lebensstil, Raucherentwöhnung, Ursachenvorstellung der Erkrankung, Stärkung von Sinn- und Zielperspektiven

Darüber hinaus stehen Ihnen eine therapeutische Patientenbibliothek, ein Meditationsraum und ein Tiefenentspannungsraum („Blaues Zimmer“) zur Verfügung.