Leitbild/Qualitätspolitik

Leitsätze der Paracelsus-Kliniken Deutschland

Die Paracelsus-Kliniken Deutschland verfolgt als einer der größten privaten Klinikträger den Grundsatz, dass mit höherer Effizienz auch mehr Gesundheitsleistungen bezahlbar werden. Dem entsprechend ist sie als Trägerin von Rehabilitations- und Akutkliniken bestrebt, neue medizinische Erkenntnisse im Rahmen des gesetzlichen Auftrages in wirtschaftlicher Handlungsweise zum Wohle der Patienten umzusetzen. Dabei kommt der vertrauensvollen Zusammenarbeit mit Sozialleistungsträgern, Akutkliniken und niedergelassenen Ärzten sowie anderen Vertrags- und Kooperationspartnern eine besondere Bedeutung zu.

Leitbild der Paracelsus-Klinik Scheidegg

 

Das Leitbild der Klinik wurde 2006 durch eine berufsgruppenübergreifende Arbeitsgruppe entworfen und der (Klinik-) Öffentlichkeit vorgestellt. Seit dem wird es jährlich abteilungsübergreifend überarbeitet und aktualisiert sowie an alle Mitarbeiter/innen kommuniziert.   

Unser Selbstverständnis

„Die Übernahme von Verantwortung für die Qualität und Sicherheit der Patientenversorgung gehört zu unseren Grundsätzen und prägt unser Selbstverständnis. Wir bieten unseren Patienten eine umfassende medizinische Versorgung in bestmöglicher Sicherheit und hervorragender, transparenter Qualität.“

Unsere Patienten sind Menschen, die durch die Diagnose und Behandlung einer Krebserkrankung an Körper, Geist und Seele beeinträchtigt wurden und durch die Reha-Behandlung wieder Lebenskraft und Lebensfreude für sich und ihre Familie gewinnen wollen. Das onkologische Behandlungskonzept der Paracelsus-Klinik Scheidegg bezieht deshalb die körperliche und emotionale Seite in die Therapie mit ein, reicht aber ebenso in die geistig-spirituellen Bereiche hinein, die für die Heilung sowie für die Vor- und Nachsorge einer schweren Erkrankung von Bedeutung sind.

Unsere Programme sind darauf ausgerichtet, gesundheitsunterstützendes Verhalten zu erlernen und die hier erreichte Lebensqualität im Alltag zu erhalten und weiter zu verbessern. Wir unterstützen unsere Patienten dabei, besser mit Ängsten und Krisen umzugehen und ihre Lebensfreude und Lebenszufriedenheit zu steigern. Wir begegnen ihnen mit Empathie, Achtsamkeit und menschlicher Zuwendung.

Darüber hinaus beschäftigen wir uns medizinisch und therapeutisch mit den Folgestörungen aus der Primärtherapie und ermöglichen so eine optimale Teilhabe am beruflichen und privaten Leben. Durch Angebote und Maßnahmen zur Nachsorge und Prävention streben wir einen nachhaltigen Erfolg der Rehabilitation an.

Um die persönliche Schwerpunktsetzung der Patienten zu berücksichtigen, werden die durch die Rehabilitationsmaßnahme verfolgten, individuellen Ziele zu Beginn der Behandlung gemeinsam abgestimmt. Dadurch erhalten unsere Patienten die nötige Autonomie und Gesundheitskompetenz im Alltag um einen dauerhaft, gesundheitsorientierten Lebensstil umsetzen zu können.

In diesem Sinne bieten wir neben der allgemeinen onkologischen Rehabilitation spezielle Programme für Betroffene einer Krebserkrankung in den Bereichen Brustkrebs, Verdauungsorgane und gynäkologische Tumore.

Unsere natürliche Umwelt

Wir nutzen die Natur als wertvolles, therapeutisches Medium. Durch unsere saisonalen Outdoor-Angebote fördern wir die Motivation an der Bewegung und die persönliche Leistungsfähigkeit, die bewusste Wahrnehmung der natürlichen Vielfalt und das Entdecken der eigenen Potentiale und Kraftquellen. Deshalb ist auch der verantwortliche Umgang mit den natürlichen Ressourcen für uns selbstverständlich.

Unsere Mitarbeiter

Wir sehen unsere qualifizierten Mitarbeiter als wesentliche Erfolgsquelle für die Behandlung unserer Patienten. Wir fördern ihre Kompetenz durch strukturierte Personalentwicklung, die sowohl fachliche Inhalte, als auch menschliche und kommunikative Fähigkeiten berücksichtigt. Wir setzen eine hohe Ei-genmotivation bei den Mitarbeitern voraus und fördern die Mitarbeiterzufriedenheit durch interne Transparenz und Kommunikation, Arbeitsplatzsicherheit, Anerkennung und Wertschätzung. Respekt, Zuverlässigkeit und Vertrauen bilden die Basis unserer Zusammenarbeit.

Die Akteure aller Führungsebenen der Klinik pflegen grundsätzlich einen partizipativen Führungsstil und verpflichten sich auf das Führungskonzept der Klinik.

Ziel der stetigen Verbesserung

Bedürfnisse von Patienten und der wissenschaftliche Erkenntnisstand ändern sich fortlaufend. Wir orien-tieren unsere Arbeit kontinuierlich an diesen Entwicklungen durch innovative, an den individuellen Reha-Bedarfen orientierte Therapiekonzepte oder neue Serviceangebote. Wichtige Impulse hierfür gewinnen wir aus unseren internen und externen Qualitätsanalysen.

Vertrauensvolle Zusammenarbeit mit unseren Partnern

Indem wir unser Leitbild umsetzen, befähigen wir unsere Patienten, ihren beruflichen, familiären und sozialen Alltag optimal zu meistern und erfüllen damit den Auftrag unserer Kostenträger.

Wir gehen gemäß dem gesetzlichen Auftrag sorgsam mit den uns zur Verfügung gestellten Ressourcen um und erhalten so auch das weltweit einmalige System einer hoch qualifizierten, medizinisch-onkologischen Rehabilitation.

 

Qualitätspolitik

 

Zweck

Oberstes Ziel der Paracelsus-Klinik Scheidegg ist einerseits eine ganzheitliche und zugleich individuelle Behandlung und Betreuung der Patienten und andererseits die umfassende Erfüllung der Anforderungen der Kosten- bzw. Leistungsträger und weiterer Partner. Zur Verwirklichung dieser Aufgaben sind die festgelegten Ziele der Qualitätspolitik und die damit verbundenen Tätigkeiten zu realisieren. Besonderes Augenmerk wird dabei auf eine optimale Qualitätsplanung, Qualitätslenkung und Qualitätssicherung unter dem Blickwinkel einer ständigen Qualitätsoptimierung gelegt.

Verantwortlichkeiten

Für die Verwirklichung der Ziele und Aufgaben der Qualitätspolitik sind alle Mitarbeiter der Paracelsus-Klinik Scheidegg verantwortlich. Die Qualitätspolitik wird im Rahmen des jährlich stattfindenden Management Reviews durch die Klinikleitung überprüft und gegebenenfalls neu ausgerichtet.

Die Klinikleitung unterstützt nachhaltig die Umsetzung der Qualitätspolitik und des Qualitätsmanagements in der Paracelsus-Klinik Scheidegg.

Durchführung / Vorgehensweise

  • Die Paracelsus-Klinik Scheidegg verpflichtet sich, eine hohe Struktur-, Prozess- und Ergebnisqualität der medizinischen Rehabilitation nach anerkannten Standards vorzuhalten.
  • Die Anforderungen der Patienten und weiterer interessierter Parteien, wie z.B. der Leistungs- und Kostenträger, der Angehörigen, der Zuweiser, der Nachbehandler und sonstigen Beteiligten in der Rehabilitationskette werden fortlaufend ermittelt, geprüft und nach Möglichkeit umg-setzt.
  • Die Paracelsus-Klinik Scheidegg verpflichtet sich zur ständigen Weiterentwicklung der Leistungen, zur Evaluation und zum sorgfältigen Umgang mit den gesellschaftlichen Ressourcen. Es geht um eine zweckmäßige, ausreichende und das Notwendige sichernde medizinische Versor-gung. Damit wird sie dem Grundsatz der Paracelsus-Kliniken gerecht, dass mit einer höheren Effizienz auch mehr Gesundheitsleistungen bezahlbar werden.
  • Aus diesen Zielstellungen heraus wurde in der Paracelsus-Klinik Scheidegg ein patienten- und prozessorientiertes Qualitäts- und Risikomanagement aufgebaut. Dieses bildet die Basis einer erfolgreichen Erfüllung ihres Versorgungsauftrages sowie die ständige Verbesserung.
  • Die Klinikleitung gewährleistet die Berücksichtigung und Konformität der Klinikziele und des internen Qualitätsmanagementsystems mit dem Leitbild, der Qualitätspolitik und des Qualitätsmanagementsystems des Trägers.
  • Alle Mitarbeiter sind für die Umsetzung der Qualitätspolitik sowie für die Aufrechterhaltung und ständige Verbesserung des Qualitätsmanagementsystems in der Klinik verantwortlich.
  • Qualifizierungen und regelmäßige Weiterbildungen werden geplant, systematisch durchgeführt und dokumentiert.
  • Die ständige Verbesserung der Wirksamkeit des Qualitätsmanagementsystems wird im Rahmen interner Audits regelmäßig durch die Klinikleitung bzw. den Qualitätsmanagementbeauftragten überprüft.
  • Die Klinikleitung ist verpflichtet, sich für gesetzte Ziele einzusetzen und das Qualitätsmanagement als integrierten Bestandteil des Organisationsablaufs der Klinik zu lenken.