Henstedt
2. April 2020

Sechs Pflege-Azubis starten mit generalistischer Ausbildung an der Paracelsus-Klinik Henstedt-Ulzburg

Am 1. April 2020 haben sechs angehende Pflegefachfrauen und -männer erstmalig die generalistische Pflegeausbildung an der Paracelsus-Klinik begonnen.

Mit dem Gesetz zur Reform der Pflegeberufe wurde die Ausbildung für die Pflegeberufe ab Januar 2020 verändert. Aus bisher drei unterschiedlichen Berufsabschlüssen – Gesundheits- und Krankenpflege, Gesundheits- und Kinderkrankenpflege sowie Altenpflege – wird ein gemeinsamer „generalistischer“ Abschluss als Pflegefachfrau/-mann. Alle Auszubildenden absolvieren in den ersten zwei Jahren eine gemeinsame, generalistisch ausgerichtete Ausbildung, in der sie einen Vertiefungsbereich in der praktischen Ausbildung wählen. Im dritten Ausbildungsjahr können sich die Auszubildenden dann, ihren Interessen entsprechend, spezialisieren.

Nachdem die Auszubildenden mit ersten, wichtigen Informationen versorgt wurden, erhielten sie einen ersten Eindruck vom Klinikum. Ebenfalls lernten die Auszubildenden ihre Praxisanleiter kennen, die sie während ihrer dreijährigen Ausbildungszeit begleiten werden.

„Mit der Ausbildung beginnt ein neuer Lebensabschnitt, der viele neue, interessante Eindrücke und Erfahrungen mit sich bringen wird“, weiß Pflegedienstleiter Christopher Möller. „Die Auszubildenden haben sich für einen Beruf mit Zukunft entschieden, der neben vielen Perspektiven auch einen sicheren Arbeitsplatz bietet. Vor allem handelt es sich aber um eine erfüllende und befriedigende Tätigkeit.

Wir heißen unsere Auszubildenden in der Paracelsus Gesundheitsfamilie willkommen und wünschen ihnen einen guten Start und viel Erfolg für den neuen Lebensabschnitt!