Behandlungsdauer

Klinikeingang

Bei einer Erstbehandlung gewährt der Kostenträger in der Regel eine Kostenzusage für 15 Wochen.

Für Therapiewiederholer oder bei guter Einbindung in eine ambulante Nachbehandlung kann sich die Behandlungsdauer verkürzen. Sie sollte jedoch nicht unter 8 Wochen liegen.

 "Kombi Therapie": in Kooperation mit einer Suchtberatungsstelle kann die gesamte Entwöhnungsbehandlung in einen stationären und einen ambulanten Teil gesplittet werden. Die Regelungen sind dabei abhängig von den Vorgaben der Kostenträger. Auch hier ist in jedem Fall eine Mindestbehandlungsdauer von 8 Wochen vorgesehen.

In Einzelfällen ist eine Verlängerung über 15 Wochen hinaus möglich.