Bevor Sie zu uns kommen

In der Regel vergehen viele Jahre, bis sich ein Suchtkranker entschließt, eine Therapie zu beginnen. Meistens hat er in dieser Zeit vergeblich versucht, seinen Suchtmittelkonsum einzuschränken oder zu kontrollieren. Schwerwiegende Folgen im privaten, beruflichen und gesundheitlichen Bereich können die Folge sein. Die Paracelsus-Wiehengebirgsklinik als eine der größten Suchtkliniken Deutschlands bietet Ihnen mit ihrer langjährigen Erfahrung und einem multiprofessionellen Team ihre Hilfe an, um in angenehmer Atmosphäre dem Teufelskreis der Sucht zu entkommen.

Wir sind überzeugt, dass Sie durch diese Therapie eine wichtige Weiche in Ihrem Leben in Richtung zufriedener Abstinenz und ein selbst bestimmtes Leben stellen.

Der stationären Aufnahme kann ein Vorgespräch zusammen mit einer Klinikführung vorausgehen, um in einem persönlichen Gespräch offene Fragen zu klären.  Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit unserer leitenden Therapeutin Frau Rethmann auf.