Info Chirurgie

Die neuartige Single-Port-Operation ist eine sichere und komplikationsarme Möglichkeit z. B. die Gallenblase oder den Wurmfortsatz (umgangssprachlich auch Blinddarm genannt) über eine kleine Wunde im Bereich des Nabels zu operieren.

Die Nabelwunde ist nach der Operation kaum sichtbar. Übrigens funktioniert dieser Single-Port unabhängig von der Stärke der Bauchdecke. Die Bergung von sehr großen Gallensteinen ist ebenfalls unproblematisch.

Eingeführt wurde die Methode von Prof. Dr. Homero Rivas aus Dallas/Texas. Sie vereinigt die Vorteile der laparoskopischen Chirurgie mit einer Verbesserung der klinischen Ergebnisse. Die Patienten haben weniger Schmerzen und ein besseres kosmetisches Ergebnis.

Die Nutzung von moderner Technik, wie eine LED-Lichtquelle sowie Kamera und Monitore in hochauflösender HD-Technik optimiert dabei den Operationsablauf. Sie bietet eine ständig gute Ausleuchtung des Bauchraumes und gestochen scharfe Bilder. Dies trägt somit zur Risikominimierung bei.