1.4. Evozierte Potentiale

  • evozierte Potentiale sind elektrische Aktivitäten neuronaler Strukturen als Antworten auf definierte externe Reize
  • die Ableitung erfolgt mit Elektroden, die an Differenzverstärker geschaltet werden
  • für die Registrierung der evozierten Potentiale ist eine repetitive Stimulation mit Averaging nötig

1.4.1. FAEP (frühe akustisch evozierte Potentiale)

  • Untersuchung der Potentialgeneration im pontomesenzephalen Abschnitt der Hörbahn
  • Klickreize über Kopfhörer appliziert dienen als adäquater Sinnesreiz zur akustischen Potentialevozierung
  • beide Ohren werden getrennt stimuliert, die Gegenseite wird verrauscht
  • die Ableitelektroden befinden sich auf der Kopfoberfläche und an den Ohrläppchen oder hinter die Ohren
  • die Potentialkurve erscheint in Wellenform mit den zeitversetzten Wellen I-V

1.4.2. SEP (Somatosensibel evozierte Potentiale)

  • Bestimmung der Intaktheit sensibler Leitungsbahnen zu Armen und Beinen
  • repetitive elektrische Stimulation führt zur Evozierung sensibler Antwortpotentiale, die entlang der Wirbelsäule und von der Kopfhaut (parietal) ableitbar sind

1.4.3. VEP (Visuell evozierte Potentiale)

  • Untersuchung der Potentialweiterleitung über die Sehbahn bis zum occipitalen Cortex
  • die Stimulation erfolgt durch das Betrachten eines Bildschirmes, der durch Musterumkehr eines „Schachbrettmusters“ eine Kontrastreizung auslöst (örtlicher Kontrastwechsel)
  • alternativ kann durch eine Blitzbrille mit definierter Lichtblitzfrequenz die gesamte Netzhaut gleichzeitig erregt werden (zeitlicher Kontrastwechsel)
  • die Potentialableitung erfolgt über dem occipitalen Cortex von der Kopfhaut

1.4.4. MEP (Magnetisch evozierte Potentiale)

  • Untersuchung der Leitungsfunktion der motorischen Bahnen (erstes und zweites motorisches Neuron) zu Armen und Beinen seitengetrennt
  • Die Stimulation erfolgt mit Hilfe einer sich entladenden Magnetspule über dem motorischen Cortex (eine Stimulation über dem Rückenmark und Nervenwurzeln ist ebenso möglich)
  • Als Reflexantwort kommt es zu einer zeitversetzten Muskelkontraktion, die aufgezeichnet wird