8. September 2021

Abwechslung in der Reha-Küche

Paracelsus Klinik Scheidegg bietet einmal im Monat kulinarischen Themenabend an. Patienten freuen sich, neue Gerichte kennenzulernen. Gleichzeitig sind die Abende gelungene Abwechslung im Freizeitprogramm.

Scheidegg, 08.09.2021 Einmal im Monat veranstaltet die Paracelsus Klinik Scheidegg einen kulinarischen Themenabend für Patientinnen und Patienten. Dann stehen nicht nur die Speisen unter einem bestimmten Motto, sondern meist das gesamte Klinikrestaurant. Mit viel Liebe zum Detail untermalt das Hauswirtschafts- und Serviceteam den Abend mit entsprechenden Dekorationen.

Ausflug in fremde Länder

Das Jahresprogramm wird jährlich angepasst und bezieht auch die Jahreszeiten mit ein. So sind z.B. in den Sommermonaten die Grillabende bei Patientinnen und Patienten sehr beliebt, während man in den Wintermonaten auch gerne auf typisch Allgäuer Schmankerl wie Käsespätzle oder Krautkrapfen zurückgreift. Es bleibt aber nicht bei regionalen Gerichten. Die kulinarischen Reisen führen auch in Länder rund um das Mittelmeer, wie z.B. nach Italien oder Griechenland. Auch exotischere Gebiete stehen auf dem Programm. Im Frühsommer entführte das Küchenteam unter dem Motto „Der Zauber Afrikas“ die Patientinnen und Patienten z.B. mit Kap-malaischem Huhn oder einem afrikanischen Süßkartoffel-Linseneintopf auf den afrikanischen Kontinent.

Themenabende sind sehr beliebt

„Die Küchenaktionen kamen schon immer sehr gut bei unseren Patientinnen und Patienten an. Sie freuen sich, neue Gerichte auszuprobieren. Das spornt uns als Team an, weitere Themenabende zu entwickeln“, meint Klinik-Küchenleiter Florian Vollmer. „Gleichzeitig sorgen sie gerade jetzt, wo die Klinik viele Freizeitaktivitäten aufgrund von Corona und der damit bedingten Hygienevorgaben nicht durchführen kann, für etwas Abwechslung in der therapiefreien Zeit“, ergänzt Vollmer. Denn leider können die Themenabende im Moment auch nicht, wie sonst üblich, mit Live-Musik begleitet werden. 

Das Motto für September steht natürlich bereits: Mitte September dürfen sich die Patientinnen und Patienten auf „Alles aus Feld, Wald und Wiese“ freuen. Welche Gerichte dazu aufgetischt werden bleibt jedoch noch ein Geheimnis.