Paracelsus

Presse

Eine gute und transparente Presse- und Öffentlichkeitsarbeit ist uns wichtig, Wir versorgen Sie gerne mit aktuellen Informationen rund um die Paracelsus Kliniken, vermitteln Ihnen Interviewpartner und unterstützen bei Dreharbeiten. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme und stehen Ihnen gerne persönlich, telefonisch und per E-Mail zur Verfügung.

Presseverteiler

Wenn Sie in unseren Presseverteiler aufgenommen werden möchten, rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns. Telefonisch erreichen Sie die Pressestelle unter 0171 338 3205. Für aktuelle Informationen aus unserem Unternehmen und unseren Kliniken verweisen wir außerdem auf unsere Pressemeldungen.

Das Team der Unternehmenskommunikation

Über die Paracelsus Kliniken

Seit mehr als vier Jahrzehnten bietet die Paracelsus Klinikgruppe professionelle Angebote rund um Medizin und Gesundheit an.

Der Name Paracelsus steht für innovative Medizin, menschliches Engagement und ganzheitliche Behandlung. Die Paracelsus Akutkliniken arbeiten innerhalb des Verbunds eng zusammen und pflegen den fachlichen Austausch. Unsere spezialisierten Experten behandeln die uns anvertrauten Patienten nach den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen. Leistungsstarke Rehabilitationskliniken und ambulante Einrichtungen runden unser medizinisches Profil ab.

keyboard_arrow_down

Die Paracelsus Klinikgruppe zählt mit 28 Einrichtungen an insgesamt 16 Standorten zu den großen privaten Klinikträgern in Deutschland. Bundesweit betreuen rund 3.700 Beschäftigte jährlich knapp 65.000 stationäre Patienten. Die Konzernzentrale hat ihren Sitz in Osnabrück, wo auch die Verwaltung untergebracht ist. Die Paracelsus Kliniken wollen der Gesundheitspartner der Wahl für ihre Patienten und der Arbeitgeber der Wahl für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sein. Die Paracelsus Kliniken gehören zur familiengeführten Beteiligungsgesellschaft Porterhouse, die Nachhaltigkeit, generationenübergreifendes Denken und unternehmerisches Selbstverständnis auszeichnet.

keyboard_arrow_down

Neben den Leistungen von Krankenhäusern der Grund- und Regelversorgung bieten die 7 Akutkliniken und 2 Fachkliniken der Klinikgruppe besonders auf den Gebieten Endoprothetik, Neurologie mit Schwerpunkt Parkinson, Wirbelsäulenchirurgie, Urologie sowie Schmerzmedizin hervorragende medizinische Leistungen. Die 10 Paracelsus Rehabilitationskliniken prägen an fünf Standorten die rehabilitative Medizin hierzulande seit vielen Jahrzehnten mit. Leistungen der Reha-Medizin erbringen wir auf den Gebieten Orthopädie, Onkologie, Psychosomatik & Sucht, Kardiologie, Pulmologie.


Auf den Gebieten der Parkinson-Erkrankung und weiteren neurologischen Bewegungsstörungen und der Urologie betreibt Paracelsus zudem spezialisierte Fachkliniken. Die Paracelsus Elena-Klinik in Kassel ist die älteste und größte neurologische Fachklinik für die Behandlung von Parkinson-Syndromen und anderen neurologischen Bewegungsstörungen in Deutschland und vielfältigen, auch internationalen Forschungsaktivitäten.

Die Paracelsus Klinik Golzheim in Düsseldorf ist mit 104 Betten die größte urologische Fachklinik in Deutschland und gehört unter anderem auf dem Gebiet der Prostataerkrankungen zu den führenden Behandlungszentren hierzulande, die mit der Roboterchirurgie DaVinci und zahlreichen innovativen Behandlungsansätzen einen bundesweit hervorragenden Ruf genießt.

keyboard_arrow_down

Die Ursprünge des Klinikkonzerns gehen auf die Grundsteinlegung der Paracelsus Klinik Osnabrück im Jahr 1968 zurück, damals das erste Krankenhaus der Grund- und Regelversorgung in privater Trägerschaft.

Mit dem Konzept der Praxiskliniken realisierte Paracelsus bereits Ende der 60er-Jahre eine Verzahnung von stationärer und ambulanter Versorgung und stieß damit eine Entwicklung innerhalb des bundesdeutschen Gesundheitswesens an, die bis heute anhält. In den damaligen Paracelsus Krankenhäusern behandelten die Ärzte und Ärztinnen ihre Patienten entlang der gesamten Behandlungskette von der ambulanten Vorstellung in der Facharztpraxis über die stationäre Behandlung bis hin zur Nachsorge und ambulanten Weiterbehandlung. Medizingeräte konnten fachübergreifend ausgelastet werden, unnötige Doppeluntersuchungen und Zeitverluste in der Behandlung der Patienten wurden vermieden. Die medizinische Versorgung aus einer Hand steht seitdem bei Paracelsus im Vordergrund.

In den 70er- und 80er-Jahren wurden zunächst weitere Akut-Krankenhäuser in ganz Deutschland in die private Trägerschaft übernommen. Mit dem Betrieb der ersten Rehabilitationsklinik hat sich das Unternehmen gegen Ende der 80er-Jahre ein weiteres wirtschaftliches Standbein mit aktuell 10 Rehakliniken im gesamten Bundesgebiet aufgebaut.

Wendepunkt in der Geschichte der Paracelsus Kliniken war 2018 die Übernahme der Klinikgruppe durch die Porterhouse Group AG. Porterhouse hat sich erfolgreich darauf spezialisiert, mittelständische Unternehmen mehrheitlich zu erwerben und langfristig in ihrem Wachstum zu unterstützen. Dabei greift Porterhouse auf sein internationales Netzwerk, ausgeprägtes Branchenverständnis und operative Erfahrung zurück.

Der Name des Unternehmens erinnert an Philippus Aureolus Theophrastus Bombastus von Hohenheim, genannt Paracelsus (1494 – 1541), der sich als Arzt, Philosoph und Reformer verdient gemacht hat.

keyboard_arrow_down

Paracelsus Kliniken Deutschland

  • 7 Krankenhäuser der Grund- und Regelversorgung
  • 2 Fachkliniken (Urologie und Parkinson/neurologische Bewegungsstörungen)
  • 46.000 stationäre Fälle im Jahr
  • 2.800 Beschäftigte
  • 140 Auszubildende in 17 Berufen
  • 7 Medizinische Versorgungszentren
  • 1 Ambulanter Pflegedienst

Paracelsus Rehabilitationskliniken Deutschland

  • 10 Rehakliniken an 5 Standorten
  • 900 Beschäftigte
  • 19.000 Patienten

Bildergalerie