Paracelsus

Medizinisches Profil

Die Paracelsus-Kliniken haben mehrere medizinische Schwerpunkte. Auf den Gebieten Endoprothetik, Neurologie, Wirbelsäulenchirurgie, Urologie sowie Schmerztherapie arbeiten die Abteilungen der Paracelsus-Kliniken eng untereinander im Verbund. Unsere spezialisierten Experten behandeln die uns anvertrauten Patienten nach den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen. Leistungsstarke Rehabilitationskliniken und ambulante Einrichtungen bereichern unser medizinisches Profil.

Es versteht sich, dass ein Unternehmen wie die Paracelsus-Kliniken keine Maximalversorgung auf universitätsklinischem Niveau anbieten kann. Sinnvolle Konzentration und Spezialisierung ist gefragt. Medizinisch werden sich bei Paracelsus daher mittelfristig solche Leistungen verstärken, die dem Indikationsspektrum von „Move – Brain – Pain“ zugeordnet werden können.

Gerade auf diesen Fachgebieten haben die Kliniken der Gruppe bereits heute starke Leistungsangebote und hochspezialisierte Therapieverfahren entwickelt. Zum Beispiel steht die Paracelsus-Elena-Klinik Kassel durch ihre überregional hoch anerkannte Parkinson-Kompetenz immer wieder im Fokus der Experten-Empfehlungen. Aber auch bei spezialisierten Verfahren der Neurochirurgie, in der Endoprothetik oder in der multimodalen Schmerztherapie genießen die Paracelsus-Kliniken einen exzellenten Ruf. So wurde die Paracelsus-Klinik Zwickau erst kürzlich als weiteres Nanotherapie-Zentrum zur Behandlung von Gehirntumoren anerkannt; diese Kompetenz teilt sie in Europa mit nur zwei weiteren Einrichtungen. Es ist das erklärte Ziel, dieses medizinische Profil mit geeigneten Maßnahmen weiter zu schärfen und zu stärken.

Stärkung der medizinischen Kompetenz durch unsere Fachgruppen

Standortübergreifend arbeiten Fachärzte und weitere Experten an vielfältigen medizinischen Themen zusammen. Der fachliche Austausch stärkt die Kompetenzen innerhalb der gesamten Gruppe. Darüber hinaus werden einheitliche Standards definiert und implementiert, aktuelle Entwicklungen innerhalb des Fachgebietes diskutiert und die Vernetzung mit Fachgesellschaften und externen Partnern intensiviert.