5. September 2022

Teilstationäre Rehabilitation ab sofort wieder möglich.

Die Paracelsus Klinik am Schillergarten Bad Elster bietet Ihren Patientinnen und Patienten ab September 2022 wieder die Möglichkeit der teilstationären Rehabilitation an.

Bad Elster 1.9.2022: Nach einer Operation, Chemotherapie oder Strahlentherapie zur Behandlung einer Krebserkrankung, Lymphom- oder Leukämieerkrankung sowie orthopädischen Operationen (z. B. Wirbelsäulen-OP, Gelenkersatz) oder einem Unfall haben Patienten einen Anspruch auf eine Rehabilitationsmaßnahme/Anschlussrehabilitation.
Nicht immer kann oder möchte der Patient das häusliche Umfeld für die Dauer der Rehabilitation verlassen und in einer Rehabilitationsklinik stationär untergebracht werden. Die Beweggründe sind dabei vielfältig, z. B. familiäre Situationen, berufliche Selbständigkeit o. a.

Ablauf teilstationäre Reha

Das Ziel jeder medizinischen Rehabilitation, ob stationär oder teilstationär, ist jedoch immer die physische und psychische Stabilisierung aller Patienten, Verbesserung der Beweglichkeit, Steigerung der Kondition, Verringerung bestehender Funktionsstörungen oder Nebenwirkungen aufgetretener Therapien. Individuelle Patientenbedürfnisse, z. B. Optimierung der Ernährung, Sozialberatung – ggf. auch zur beruflichen Wiedereingliederung, … werden selbstverständlich berücksichtigt. Für Patienten, die aus persönlichen Gründen nicht an einer stationären Rehabilitation teilnehmen möchten, bietet das Team der Paracelsus Klinik in Bad Elster die Möglichkeit der teilstationären Rehabilitationsmaßnahme an. Der Patient kommt morgens 7.30 Uhr in die Klinik, nimmt bis zum Nachmittag sein Therapieprogramm wahr, kann zu Hause übernachten und auch die Wochenenden im gewohnten Umfeld verbringen. Frühstück und Mittagessen können die Patienten in der Klinik wahrnehmen.
Bei der teilstationären Reha profitieren die Patienten vom gesamten Angebot der vollstationären Rehabilitation. Die ärztliche und pflegerische Betreuung, Physio-, Sport- und Ergotherapie, psychologische Mitbehandlung, Sozialberatung, Ernährungsberatung, logopädische Mitbehandlung finden bei der teilstationären Reha ebenfalls statt.

Für unsere Patienten steht ein neu eingerichteter Wohnbereich zwischen den Therapiezeiten mit gemütlichem Aufenthaltsraum und Entspannungsliegen zur Verfügung.

Für die teilstationäre Rehabilitation werden die Kosten durch die Rentenversicherung oder durch die Krankenkasse und bei Arbeitsunfällen bzw. Berufskrankheiten von der Berufsgenossenschaft übernommen.

Für Patienten, die mit dem Pkw anreisen, stehen an der Klinik Parkplätze zur Verfügung. Die Fahrtkosten zur Klinik werden in Abhängigkeit vom Kostenträger übernommen. Bedarfsgerecht kann die Abholung durch unseren Fahrdienst nach individueller Rücksprache erfolgen. Empfehlenswert ist die Anreise nicht über 40 Kilometer, da es erfahrungsgemäß für die Patienten sonst zu anstrengend wird.

Die Paracelsus Klinik am Schillergarten ist eine Rehabilitationsklinik für Anschlussheilbehandlungen (AHB) und stationäre Heilverfahren. Hier werden Patientinnen und Patienten mit Tumorerkrankungen, Erkrankungen und Unfallfolgen des Haltungs- und Bewegungsapparates sowie gynäkologischen Krankheiten betreut.