15. April 2021

Paracelsus-Klinik Bremen: Höchste Punktzahl aller Bremer Kliniken beim Klinikranking des F.A.Z.-Institutes

  • Paracelsus-Klinik Bremen gehört bundesweit zu den Top-Kliniken
  • Hoher Qualitätsstandard von Studie „Deutschlands beste Krankenhäuser“ ausgezeichnet

15.04.2021 Zum vierten Mal in Folge erschien die Studie des F.A.Z-Institutes „Deutschland beste Krankenhäuser“ und die Paracelsus-Klinik Bremen gehört dazu. Die Akutklinik zählt mit 87 von 100 Punkten in der Kategorie „50 bis unter 150 Betten“ zu den besten Krankenhäusern des Landes. Die Paracelsus-Klinik Bremen erreicht darüber hinaus die höchste Punktzahl aller Bremer Krankenhäuser, die im Ranking berücksichtigt wurden.

„Wir freuen uns sehr über die Nominierung. Sie zeigt, dass wir auch als Haus mittlerer Größe exzellente medizinische Versorgung anbieten. Wir arbeiten jeden Tag aufs Neue daran, um unsere Patienten bestens zu behandeln und zu versorgen. Und zwar gleichermaßen fachlich exzellent und menschlich engagiert“, so Klinikmanager Josef Jürgens. Der Fokus der Paracelsus-Klinik Bremen liegt auf der engen Verzahnung von ambulanter und stationärer Versorgung. „So sind ambulant tätige Fachärzte in die stationäre Versorgung unserer Klinik integriert. Sowohl die Ärzte unserer medizinischen Versorgunszentren als auch die  niedergelassenen Kooperationsärzte bilden das Fundament unserer medizinischen Leistungen“, ergänzt Jürgens.

Qualitätsberichte und Patientenbewertungen als Hauptkriterien

Die großangelegte Studie wertet verfügbare Daten der mehr als 2.200 Krankenhäuser in Deutschland aus. Datenquellen sind die Qualitätsberichte der Kliniken einerseits und Patientenbewertungen der Online-Portale „Weiße Liste“ und „klinikbewertungen.de“ andererseits. Die Macher der Studie haben es sich zur Aufgabe gemacht, die sachlichen Bewertunsgkriterien mit persönlichen Bewertungen von Patienten zusammenzuführen. Wissenschaftlich begleitet wurde die Studie durch die International School of Management (ISM).

Bewertet wurden unter anderem die medizinische und pflegerische Versorgung, die Qualität der Services und weitere Faktoren wie Hygiene – oder Qualitätsmanagement, Barrierefreiheit oder Risikomanagement.