Corona FAQ

Liebe Patientinnen und Patienten,

auch während der Corona-Pandemie findet die Versorgung in unserer Klinik regulär statt. Dies gilt selbstverständlich auch für unsere Sprechstunden. Um Ihnen vorab einen Eindruck über den aktuellen Klinikablauf während der Pandemie zu geben, haben wir hier einige Fragen für Sie beantwortet.

Wir möchten, dass Sie sich in unserer Klinik auch weiterhin sicher und gut aufgehoben fühlen!

Für weitere Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.

Wir beantworten Ihre häufigsten Fragen

keyboard_arrow_down

Ab sofort können Patienten unserer Klinik wieder einen Besuch pro Tag für eine Stunde in der Zeit von 14.30 Uhr bis 18.00 Uhr empfangen. Besuche können nur dann stattfinden, wenn ein negativer, zertifizierter Antigentest (nicht älter als 24 Stunden) mitgebracht wird.

keyboard_arrow_down

Ja, wenn ein negativer, zertifizierter Antigentest vorliegt.

keyboard_arrow_down

Ja, es gilt die 3G-Regelung.

keyboard_arrow_down

Aktuell finden alle geplanten Operationen statt.

keyboard_arrow_down

Zum heutigen Stand ja.

keyboard_arrow_down

Nein, Begleitpersonen warten bitte außerhalb der Klinik. Ausnahmen nur nach vorheriger Absprache mit dem Arzt und in medizinisch notwendigen Fällen.

keyboard_arrow_down

Bei den Kolleginnen und Kollegen am Empfang unter strikter Einhaltung der AHA Regeln.

keyboard_arrow_down

Die Patienten werden von unserem Personal in die Eingangshalle begleitet und unter Einhaltung der AHA Regeln an die Angehörigen/ Freunde übergeben.

Geburt

Patientinnen müssen sofort und vor Eintritt in den Kreißsaal kundtun, ob sie in letzter Zeit Kontakt zu einer infizierten Person hatten, in einem Risiko-Gebiet waren oder Symptome haben.

keyboard_arrow_down

Die Geburtsanmeldung finden selbstverständlich weiter statt. Die Anmeldung erfolgt über einen der Ärzte oder Hebammen im Kreißsaal. Diese entscheiden, ob eine persönliche Vorstellung stattfinden muss oder ob die Anmeldung telefonisch abgehalten werden kann.

keyboard_arrow_down

Die Patientinnen sollten möglichst alleine zur Anmeldung in den Kreißsaal kommen. Im Einzelfall können sie von den werdenden Vätern begleitet werden. Unter keinen Umständen könne sonstige Verwandte oder Geschwisterkinder mitkommen. Die Termine werden so verteilt, dass es in keinem Fall zu Menschenansammlungen im Wartezimmer kommt.

keyboard_arrow_down

Werdende Väter dürfen zur Entbindung mit in den Kreißsaal.

keyboard_arrow_down

Unterbringung in Familienzimmern ist ab sofort wieder möglich. Besuche sind nach der geltenden Besucherregelung ebenfalls möglich.

keyboard_arrow_down

Vor der Geburt werden Sie sowie Ihre Begleitperson mittels Antigen-Schnelltest auf SARS-CoV-2 getestet.