Praktisches Jahr

Medizin hautnah!

Liebe Studierende,

willkommen in der Paracelsus Klinik Henstedt-Ulzburg! Es ist uns eine ganz besondere Freude, als Akademisches Lehrkrankenhaus des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE) Medizinstudierende und damit unseren zukünftigen Kolleginnen und Kollegen die Möglichkeit anbieten zu können, ihr Praktisches Jahr für das Pflichtfach Chirurgie, Innere Medizin und das Wahlfach Anästhesieologie bei uns zu absolvieren.

Gute Aussichten als Arzt im Praktischen Jahr

Und das sind wir

Die Paracelsus Klinik Henstedt-Ulzburg ist ein Krankenhaus der Grund- und Regelversorgung der Paracelsus-Kliniken Deutschland GmbH & Co KGaA. Die Klinik umfasst die Fachabteilungen Innere Medizin mit dem Schwerpunkt Kardiologie und Gastroenterologie, Allgemein- und Viszeralchirurgie, Orthopädie, Unfall-, Hand-, Fuß- und Wiederherstellungschirurgie, Wirbelsäulenchirurgie sowie Anästhesie und Intensivmedizin. Das Krankenhaus verfügt über insgesamt 167 Planbetten und hält die Kapazitäten für rund 10.000 stationären Patienten und 25.000 ambulanten Patienten jährlich vor. Das breit aufgestellte medizinische Versorgungsspektrum, ein modernes Arbeitsumfeld und die familiäre Atmosphäre innerhalb des Hauses machen uns zu einem attraktiven Arbeitgeber und Ausbildungsbetrieb.

Die Aus- und Weiterbildung genießt in unserem Haus einen besonderen Stellenwert und wird durch das Angebot der familiären PJ-Ausbildung besonders abgerundet. Studenten erhalten bei uns eine breitgefächerte und praxisorientierte Ausbildung mit behutsamer Heranführung an den besonderen Beruf als Mediziner. Gepflegt wird eine flache Hierarchie in einem interdisziplinären Umfeld. Neben den Aufgaben als Grund- und Regelversorger halten wir in jeder Abteilung Spezialgebiete vor, welche Medizin auf modernstem Niveau gewährleisten kann.

Euer Start bei uns

Zu Beginn eures Tertials werdet ihr vom Ärzteteam und dem Chefarzt der Abteilung begrüßt und auf die neuen Aufgaben vorbereitet. In den folgenden Tagen dürft ihr euch mit den Stationen in der Klinik vertraut machen und werdet dabei von einem Mentor unterstützt. Eure Lernziele werden mit euch in Anlehnung an die Logbücher besprochen. Unser Ziel wird sein die Lernziele zu Erfüllen und die Freude an der Arbeit am Patienten zu entfachen.

Während eurer Zeit bei uns rotiert ihr in viele verschiedene Bereiche. Helft uns gerne dabei eure Interessen richtig zu steuern, Schwerpunkte zu vertiefen und eure Schwächen in Stärken zu wandeln.

Unsere Klinischen Fächer

Die Ausbildung der Studenten ist in allen Bereichen (OP, ITS, NEF) turnusmäßig vorgesehen.

keyboard_arrow_down

Curriculum:

  • 6 Wochen Orthopädie/Unfallchirurgie/Wirbelsäulenchirurgie
  • 6 Wochen Allgemeine- und Viszeralchirurgie
  • 4 Wochen ZNA

Orthopädie, Unfall- und Wirbelsäulenchirurgie

In höchstem Maß moderne Chirurgie des Bewegungsapparates (Orthopädie, Unfallchirurgie, Handchirurgie, Endoprothetik von Hüfte, Knie, Schulter, Ellenbogen und Bandscheiben, Wirbelsäulenchirurgie mit spinaler Chirurgie) Neben einem hohen Anteil an Patienten im elektiven Bereich, wird über die interdisziplinäre Notaufnahme (ZNA) ein breites Spektrum traumatologischer Patienten ambulant und stationär betreut. Neben Einzelverletzungen finden sich auch mehrfachverletzte Patienten mit Beteiligung von Wirbelsäule und Becken ein. Die Mitarbeit der Studenten umfasst die Einarbeitung in der ZNA, der Station und im OP. Nach Abschluss des chirurgischen Abschnittes ist jedem Studenten die „Angst“ genommen, sich traumatologischen Krankheitsbildern anzunehmen.

Viszeral- und minimalinvasive Chirurgie

(Onkologische Chirurgie des Gastroentestinaltraktes, Hernienchirurgie, endokrine Chirurgie)

Neben allen gängigen Operationen des Fachgebietes liegt unser Schwerpunkt und die Expertise der Abteilung in den minimal-invasiven Operationsverfahren inklusive Tumorchirurgie. Als Referenzhaus der Fa. Olympus verfügt sie über modernste (Laparoskopie-)Technik (3D, 4K, ICG-Visualisierung). Tumorpatienten werden leitliniengerecht und über das Tumorboard qualifiziert versorgt, so dass ihr hier onkologische Behandlungsstrategien kennenlernen und begleiten könnt. Als Akutversorgungshaus könnt ihr selbstverständlich alle wichtigen Notfallbehandlungen in der Allgemein- und Viszeralchirurgie von der Notaufnahme bis hinein in den OP begleiten.

keyboard_arrow_down

Die Innere Abteilung mit zentraler Notaufnahme und internistischer Intensivmedizin versorgt Patienten mit einem breiten Spektrum typischer internistischer Erkrankungen. Spezialisten der Kardiologie, der Gastroenterologie und der Onkologie arbeiten in einer ungeteilten internistischen Abteilung eng verzahnt miteinander. Im internistischen Diagnostikzentrum werden fachspezifische diagnostische und therapeutische Endoskopien und Sonografien, endoskopisch- und sonographisch geführte Drainagetechniken etc. durchgeführt, daneben LZ-EKG, LZ-RR, Ergometrie, Bodyplethysmographie, Herzschrittmacherimplantationen und -kontrollen.

keyboard_arrow_down

Ein besonderes Augenmerk liegt in der sonographiegesteuerten Regionalanästhesie und in der Behandlung akuter postoperativen Schmerzen mittels Akutschmerzkonzept. Betreuung der Patienten auf der technisch-apparativ modern ausgestatteten interdisziplinären Intensivstation in einem erfahrenen Team. Möglichkeiten für Beatmung, Hämofiltration, PICCO, Sonografie, differenzierte Sedierungsverfahren, Bronchoskopien. An der Klinik angegliedert ist die Rettungswache mit Notarztfahrzeug (NEF) der RKISH. Diese ist 24H-im Einsatz und wird durch uns besetzt. Einsatzbegleitungen durch euch sind explizit gewünscht!

MAKO Knieendoprothetik
Knieendoprotothetik mit modernster Robotertechnologie

Leistungen

Fortbildungen

  • Wöchentliche Fachspezifische Lehrveranstaltungen
  • Monatliche Mortalitäts- und Morbiditätskonferenzen
  • Wöchentliche onkologische Fachkonferenzen
  • Freiwillige Teilnahme an Fachkongressen

Kurse

  • EKG
  • Praktische Sonographie
  • Chirurgische Nahttechniken
  • Intubation, Narkoseführung und Reanimation
  • Basiswissen Intensivmedizin
  • Anamnese und klinische Untersuchung
  • Praktische Übungen in der Laparoskopie
  • Grundlagen der Endoskopie
  • Notarzt-Begleitung
  • Praktische Labormedizin / Point of Care-Diagnostik (POCT)

Vergütung

Ihr erhaltet als Praktikumsvergütung 500 Euro brutto im Monat.

Arbeitszeiten

Täglich zwischen 7:30 –16:00 Uhr

Weitere Leistungen

Gute Stimmung. Vergünstigtes Mittagessen. Kostenlose Parkmöglichkeiten und Dienstkleidung.

Kontaktdaten

Bei weiteren Fragen steht euch das Sekretariat der Klinikleitung per Mail, Telefon oder auch in einem persönlichen Gespräch gerne zur Verfügung.

Sekretariat der Klinikleitung, Frau Monika Ramic | monika.ramic@pkd.de | T 04193 70-3152