Fachbereich

Allgemein- und Viszeral­chirur­gie

Die Abteilung für Allgemein- und Viszeralchirurgie verfügt über 21 Betten und versorgt pro Jahr etwa 1.000 stationäre Patienten. In enger Zusammenarbeit mit der Gastroenterologie unserer Abteilung für Innere Medizin stehen Röntgendiagnostik und die Endoskopie jederzeit zur Verfügung.

Der Operationssaal ist mit modernster Technik ausgestattet. Er verfügt unter anderem über eine Videolaparoskopieanlage mit Dokumentationssystem und Ultraschalldissektionsinstrumente.

Unser Operationsspektrum reicht von der Hernienchirurgie über die allgemeine Bauchchirurgie bis hin zur onkologischen Chirurgie. Außerdem bieten wir Ihnen eine professionelle Wundversorgung an. In Zusammenarbeit mit dem Wundzentrum Hannover können chronische Wunden auch operativ behandelt werden.

 

Leistungsspektrum

keyboard_arrow_down

Ein Schwerpunkt der Allgemein- und Viszeralchir­urgie ist die Versorgung von Bauchwandbrüchen. Behandelt werden Bauchwandbrüche wie Nabel-, Narbenbrüche, sowie Leisten- und Schenkelbrüche.

Die Operationen der Leisten- und Schenkelbrü­che erfolgen sowohl als herkömmliche Verfahren mit und ohne Verstärkung durch Kunststoffnetze (Shouldice- und Lichtenstein-Operation), sowie ins­besondere in Minimal-invasiver Technik (TEP: Total extraperitoneale Patchplastik). Alle beteiligten Ärzte sind Mitglied der Deutschen Herniengesellschaft (DHG), führen die Operationen nach standardisierten Verfahren durch und nehmen an der großen Multicenterstudie Herniamed (www.Herniamed.de) teil. Das DHG-Siegel “Qualitäts Gesicherte Hernienchirurgie“ wurde erworben.

keyboard_arrow_down

Behandelt werden gut- und bösartige Erkrankungen des Verdauungstraktes.

keyboard_arrow_down

Unsere tumorkranken Patienten werden in Zusammenar­beit mit der Tagesonkologischen Praxis, Petros Panagiotou und der Klinik für Innere Medizin fachübergreifend nach den aktuellen Therapie­richtlinien behandelt (S3-Leitlinie). Patienten mit Tumoren des Dickdarms können in geeigneten Fällen mit guten Ergebnissen minimal invasiv operiert werden.

keyboard_arrow_down

In Zusammenarbeit mit dem Wundzentrum Hannover werden chronische Wunden operativ behandelt.

keyboard_arrow_down

Minimal invasive Chirurgie

  • laparoskopische Hernioplastik bei Leistenbrüchen (TEP)
  • laparoskopische Appendektomie
  • laparoskopische Cholezystektomie
  • laparoskopische Fundoplikatio
  • laparoskopische Kolonresektion bei gutartigen / bösartigen Dickdarmerkrankungen
  • laparoskopische Amputation
  • laparoskopische Adhäsiolyse, diagnostische Laparoskopie
  • laparoskopische Magenübernähung bei Perforationen

Allgemeinchirurgie

  • Eingriffe an Dünn- und Dickdarm, sowie am Magen
  • Proktologische Eingriffe
  • Lymphknotenexstripation und -dissektion
  • Varizenchirurgie
  • Implantation von venösen Portsystemen
  • Exstirpation von gut- und bösartigen Haut- und Weichteilentumoren

Hernienchirurgie (laparoskopisch und offen)

  • Versorgung von Nabel- und Narbenbrüchen sowie Leisten- und Schenkelbrüchen

 

Ansprechpartner

Karriere

Paracelsus: Ihr neuer Heimathafen!

Ob in guten oder herausfordernden Zeiten: Unsere Gesundheitsfamilie hält zusammen – und möchte sich weiter vergrößern. Bewerben Sie sich jetzt!