Integrierte Versorgung

Die Paracelsus-Roswitha-Klinik arbeitet seit 1990 als Vertragsklinik der Deutschen Rentenversicherung, seit 2005 finden ebenfalls stationäre Akut-Behandlungen psychischer und psychosomatischer Erkrankungen im Rahmen der Integrierten Versorgung statt.  

Die stationäre Behandlung in der Roswitha-Klinik im Rahmen der Integrierten Versorgung bietet die Möglichkeit zur wohnortnahen Direkteinweisung von psychisch erkrankten 18 bis 75-jährigen Menschen in (Süd-) Niedersachsen an.

Wir kooperieren bereits mit über 40 Krankenkassen und über 250 qualifizierten Einweisern in der Region

  • Hausärzten
  • Nervenärzten
  • Ärztlichen und Psychologischen Psychotherapeuten
  • Ärzten mit Zusatzbezeichnung »Psychotherapie« oder Fachkundenachweis »psychosomatische Grundversorgung«

Diese können die Direkteinweisung akutbehandlungsbedürftiger Patienten mit geringem bürokratischem Aufwand veranlassen. Die Aufnahme findet  in der Regel innerhalb von sieben Tagen statt.  

Viele dieser Leistungspartner übernehmen nach der stationären Akutbehandlung sechs Termine ambulante Nachsorge. Nach Absprache übernimmt die Paracelsus-Roswitha-Klinik die poststationäre Behandlung.

Die externe Supervision unserer Mitarbeiter erfolgt durch Prof. Leibing, Psychosomatische Medizin und Psychotherapie der Universitätsmedizin Göttingen.

 

Eingeschlossene Indikationen  

  • affektive Störungen
  • neurotische, Belastungs- u. somatoforme Störungen
  • Verhaltensauffälligkeiten mit körperlichen Störungen/ Faktoren
  • Persönlichkeits- u. Verhaltensstörungen

 Kontraindikationen

  • Realitätsverlust, Verwirrtheit,
  • Orientierungsstörung
  • Körpergewicht >150kg,
  • Störungen der Steuerungsfähigkeit
  • akute Selbst- oder Fremdgefährdung
  • sehr große (Kranken-)Pflegebedürftigkeit 

Kooperierende Krankenkassen 

  • AOK Niedersachsen
  • BKK Mobil Oil
  • BKK LV-Mitte mit über 40 Betriebskrankenkassen