Paracelsus-Klinik Bremen

Geht doch!
Ohne Knie­schmerzen!

Kniegelenkersatz mit Hilfe der Roboterarm-assistierten Operationstechnik MAKO

Termin vereinbaren 0421 33 11 57-57

Wir stehen jederzeit an Ihrer Seite

Dank unserer Rundum-Versorgung helfen wir Ihnen bei allen Schritten. Von der ambulanten Erstvorstellung, über die notwendige Diagnostik bis hin zur gezielten Therapie: Wir stehen an Ihrer Seite.

Präzision durch MAKO – der Roboter-Assistent

Die Paracelsus-Klinik Bremen setzt als einzige Klinik im Elbe Weserraum bei Kniegelenkersatz-Operationen den Robotorarm MAKO ein. Das Präzisionssystem erhöht die Genauigkeit und trägt zur schnelleren Genesung bei.

Schnell wieder fit

Damit Sie nach der Operation in kürzester Zeit wieder auf den Beinen sind, unterstützen wir Sie tatkräftig mit einem auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenem Programm: Fit in in nur wenigen Tagen nach Kniegelenkersatz.

Ihr Spezialist für Kniegelenkersatz in Bremen und Umgebung

Seit Jahrzehnten sind Kniegelenkersatz-Operationen eine unserer wichtigsten Schwerpunkte.
Höchste Patientenzufriedenheit bei regelmäßigen Patientenbewertungen geben uns recht.
Die Spezialisierung unserer Abteilungen auf Gelenke ermöglicht Routine und gewährleistet höchste Expertise bei Behandlungen.

Seit März 2020 ist zudem das neuartige Präzisionssystem MAKO im Bereich Knieendoprothese im Einsatz. Der Roboterarm, der dem Operateur assistiert, garantiert, dass Ihr neues Knie perfekt zu Ihnen passt.

keyboard_arrow_down

Das Ersetzen des Kniegelenks ist die zweithäufigste Gelenkersatzoperation in Deutschland. Die Ärzte der Paracelsus-Klinik Bremen sind auf diese Operation spezialisiert. So helfen sie jährlich etwa 600 Patienten mit ihrem neuen Knie ihre gewohnte Lebensqualität zurückzugewinnen

keyboard_arrow_down

Mit MAKO geht die Paracelsus-Klinik Bremen als erste in der Region neue Wege auf dem Bereich des künstlichen Kniegelenkersatzes. Der Erfolg einer solchen Operation hängt von vielen Faktoren ab: Besonders die exakte Platzierung des Implantates entscheidet darüber, wie gut und schnell Sie sich wieder schmerzfrei bewegen können. Durch den Einsatz des Präzisionssystems MAKO wird die Genauigkeit der Implantation erhöht. MAKO ähnelt einem Roboterarm, der den Operateur dabei unterstützt, millimetergenaue Arbeit zu leisten. Der Chirurg bleibt dabei der „Herr“ des Verfahrens. Er interpretiert die 3D Rekonstruktion, plant die Position und bedient den Arm. MAKO unterstützt ihn dabei und nicht umgekehrt.

keyboard_arrow_down

Bereits vor dem Eingriff beginnt eine individuell auf Ihre Bedürfnisse angepasste Schmerztherapie, um nach der Operation innerhalb kürzester Zeit wieder auf den Beinen zu sein. Das frühe Aufstehen ist wichtig. Bereits eine Stunde nach der Operation werden Sie das erste Mal zum Sitzen ermuntert. Am Operationstag machen Sie schon mit einem Physiotherapeuten Ihren ersten Gang durch das Zimmer. Das Gelenk ist sofort belastbar. Am dritten Tag üben Sie das Treppensteigen. Unser Ziel ist es, dass Sie bereits am fünften Tag wieder nach Hause können – je nach individuellem Heilungsprozess. Eine ambulante Nachsorge ist ebenfalls möglich. Wenn Sie wünschen, veranlassen wir eine entsprechende Rehamaßnahme (AHB).

Chefarzt Orthopädie

Dr. Adrianus den Hertog

„Wir operieren jetzt seit März 2020 mit dem MAKO und sind sehr zufrieden. Der Roboterarm kann nicht selbstständig operieren und soll keinen Chirurgen ersetzen, aber er ist ein hervorragender technischer Helfer. Er unterstützt mich vor allem dabei, dass ich während der Operation die notwendigen Schnitte in einer sehr hohen Präzision setze und führt mir dazu quasi die Hand“.

Dr. den Hertog ist Chefarzt für Orthopädie und Unfallchirurgie. Gelenkersatz- und minimalinvasive Operationen zählen zu seinem Spezialgebiet. Seit März 2020 wird Dr. den Hertog und sein interdisziplinäres Team durch den Roboterarm MAKO unterstützt. Termine können unter der Nummer T 0421 33 11 57-57 oder per E-Mail unter vereinbart werden.

Podcast

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von w.soundcloud.com zu laden.

Inhalt laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Prothesen

Bei einem künstlichen Kniegelenkersatz werden nur die geschädigten Oberflächen des Ober- und Unterschenkelknochens ersetzt. Dabei wird so viel wie nötig, jedoch so wenig wie möglich, entfernt und somit knochensparend operiert. Die durchschnittliche Haltbarkeit der Prothesen liegt bei ca. 15-20 Jahren.

Die Flächen des Oberschenkelknochens werden mit einer Metallschale aus abriebfestem und korrosionsfestem Stahl versorgt.

In den Unterschenkel wird eine Trägerplatte ebenfalls aus Metall (Titan) eingesetzt. Auf diese Trägerplatte wird ein abriebfestes Polyethylen (Kunststoff) Inlay gesetzt, damit die Oberschenkel-Prothese frei gleiten kann.

Der Kapsel-Seitenband Apparat bleibt erhalten und sorgt für die notwendige Stabilität.

Wieder schmerzfrei leben

Kniegelenksverschleiß verursacht Schmerzen beim Gehen. Das macht den Alltag oft zur Qual. Viele Betroffene überlegen sich zweimal, ob sie den Gang zum Bäcker um die Ecke antreten. Wir können Ihnen dabei helfen, sich wieder schmerzfrei zu bewegen. 

Ein künstlicher Kniegelenkersatz verhilft vielen Menschen wieder Schmerzfreiheit.

Unser eingespieltes Team sorgt dafür, dass Sie nach der Operation in nur wenigen Tagen wieder auf den Beinen sind und in ein aktives Leben zurückkehren können. Ein Mitglied des Teams ist der Roboterarm MAKO. Mithilfe dieser roboterassistierten Chirurgie können wir noch präzisere Ergebnisse erzielen.

„Nach meiner OP machte ich noch am selben Tag die ersten Stehversuche und am nächsten Tag schon die ersten Schritte. Zwei Tage nach der OP konnte ich sogar schon wieder Treppen steigen. Nach nur drei Wochen Reha war ich sehr glücklich wieder ohne Schmerzen laufen zu können.“
Herr Plätschke, Patient an der Paracelsus-Klinik Bremen (August 2020).

Die Paracelsus-Klinik Bremen

Abteilung Orthopädie

Unsere orthopädische Abteilung bietet Ihnen eine individuell ausgerichtete Behandlung sowie umfangreiche Kenntnisse bei Gelenkersatz- und minimalinvasiven Operationen.

Wir setzen alles daran, dass Sie Ihre Erkrankung oder Verletzung schnell überwinden und wieder in ihr aktives Leben zurückkehren können.

Unsere Sprechstunden:

Nach telefonischer Vereinbarung

T 0421 33 11 57-57

Unser Team ist jederzeit für Sie da

Kontakt

Wir betreuen Sie in unserer Klinik in der Vahr.

Paracelsus-Klinik Bremen
In der Vahr 65
28329 Bremen
Tel.: 0421 33 11 57-57

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Kontaktformular

    HerrFrau

    Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.