Beginn:23.11.2022 18:00 Uhr
Ende:23.11.2022 19:30 Uhr

MAKO-Moderne Endoprothetik an Knie und Hüfte

Zur Anmeldung

Unter dem Titel „MAKO-Moderne Endoprothetik an Knie und Hüfte“ lädt Dr. med. Jürgen Ropers, Chefarzt Unfallchirurgie und Orthopäde, Wirbelsäulenchirurgie, Betroffene und Interessierte am Mittwoch, 23. November, zu einem Vortrag in die Paracelsus Klinik Henstedt-Ulzburg ein.

Neben Ursachen und Verlauf einer Arthrose stellt Dr. Jürgen Ropers moderne Möglichkeiten des Gelenkersatzes vor und gibt Einblicke in die neueste Roboter-OP-Technik im Bereich der Knie- und Hüftendoprothetik.

Neue Robotertechnik MAKO bei Knie- und Hüftgelenk-Ersatz

Seit 1,5 Jahren profitieren Patientinnen und Patienten der Paracelsus Klinik Henstedt-Ulzburg, die ein künstliches Knie- oder Hüftgelenk erhalten, von einem neuen roboterarm-assistierten Operationsverfahren: Das Mako-System ersetzt dabei weder den Operateur, noch operiert es selbstständig. „Vielmehr ‚leiht‘ der Roboter dem Chirurgen seine Präzision und unterstützt dabei, den Eingriff mit größtmöglicher Genauigkeit zu planen und durchzuführen“, erklärt Dr. Ropers.

Schonendes Verfahren und schnellere Genesung

Dadurch könne das Weichgewebe des Knies geschont und der Eingriff messbar knochensparender ausgeführt werden, so der Gelenkspezialist. „Unsere Patientinnen und Patienten sind nach der Operation schneller und mit weniger Schmerzen wieder auf den Beinen. Außerdem ist durch die hochpräzise Platzierung der Prothese durch das MAKO-Systemeine längere Haltbarkeit zu erwarten.“

Die Paracelsus Klinik verfügt als eine von wenigen Einrichtungen in Deutschland über das roboterarm-assistierte Mako-Operationssystem. Mit Chefarzt Dr. Jürgen Ropers steht Patientinnen und Patienten zudem einer der erfahrensten Operateure zur Seite: Er kann bereits auf mehrere Hundert Eingriffe mit dem OP-Roboter zurückblicken.

Informationen und Anmeldung zur MAKO-Veranstaltung

Zeit:    Mittwoch, 23.11.2022, um 18:00 Uhr

Ort:     Paracelsus-Klinik Henstedt-Ulzburg, Wilstedter Straße 134,

24558 Henstedt-Ulzburg im Konferenzraum

Die Sitzplätze sind begrenzt und eine Anmeldung ist zwingend erforderlich.

Anmeldungen werden telefonisch unter 04193-700 entgegengenommen.

Für den Besuch der Veranstaltung wird ein negativer Corona-Test benötigt – unabhängig vom Impf- oder Genesenenstatus der Teilnehmenden. Akzeptiert werden Antigen-Schnelltests von offiziellen Teststellen, die nicht älter als 24 Stunden sind. Gerne lassen wir Ihnen eine Bestätigung für das Testzentrum zukommen, so dass der Test für Sie kostenfrei bleibt. Selbsttests sind nicht möglich. Entsprechende Nachweise werden vor Ort kontrolliert. Zudem gilt in der Klinik und während der Veranstaltung eine FFP2-Maskenpflicht.

Anmeldung zur Veranstaltung