5. November 2020

Neuer Ärztlicher Leiter für die Paracelsus-Klinik Zwickau

Der Intensivmediziner und Anästhesist Peter Junghänel ist zum neuen Ärztlichen Leiter gewählt worden.

Die Klinikleitung und leitende Abteilungsärzte der Paracelsus-Klinik Zwickau haben Oberarzt Peter Junghänel zum neuen ärztlichen Leiter des Krankenhauses gewählt. „Wir freuen uns, dass Peter Junghänel unser Führungsteam verstärkt. Er ist sehr erfahren und gut vernetzt. Davon werden die Patientinnen und Patienten sowie die Mitarbeitenden der Paracelsus-Klinik Zwickau profitieren,“ sagt Uta Ranke, Klinikmanagerin der Paracelsus-Klinik Zwickau. Als Ärztlicher Leiter wird er als Bindeglied zwischen der Klinikleitung und dem ärztlichen Dienst agieren und die Klinik nach innen und außen repräsentieren. Sein Stellvertreter ist Chefarzt Dr. med. Uwe Leibiger, Fachbereich Anästhesie, Intensiv- und Notfallmedizin.

„Ich freue mich auf meine neue Funktion als Ärztlicher Leiter und möchte mich bei meinen Kollegen und der Klinikleitung für das Vertrauen bedanken“, betont Peter Junghänel. „Ich möchte Synergien zwischen Fachabteilungen der Kliniken der Paracelsusgruppe in Sachsen schaffen, die Interessen der Ärzteschaft und den heimatnahen Klinikstandort vertreten“, erklärt Junghänel weiter.

Peter Junghänel studierte Medizin an der Friedrich-Schiller-Universität in Jena, ist Facharzt für Anästhesie mit Subspezialisierung spezielle Anästhesiologische Intensivmedizin und chronischer Schmerztherapie sowie Notfallmedizin. Weiterhin schloss er 2014 eine Ausbildung zum Krankenhausmanager und 2016 zum systemischen Coach ab. Im Sommer 2019 kam er als Oberarzt an die Paracelsus-Klinik Zwickau. Bereits 2014 bis 2018 war er in der Funktion als Ärztlicher Direktor am DRK Krankenhaus Lichtenstein tätig. Neben seiner Arbeit in der Paracelsus-Klinik führt er an der Westsächsischen Hochschule Zwickau Fort- und Weiterbildungen für Rettungsassistenten und Notfallsanitäter durch.