Innere Medizin / Pulmologie

Medizinischer Mitarbeiter schaut Röntgenaufnahme einer Lunge an.

Die Pulmologie ist der Abteilung für Innere Medizin zugeordnet. Atemwegserkrankungen wie Asthma werden mit einem breit gefächerten Spektrum diagnostischer und therapeutischer Verfahren behandelt - zum Beispiel über den Lungenfunktionsmessplatz, die Bronchoskopie-Einheit, Untersuchungen im Schlaflabor und spezialisierter Lungenfunktionsdiagnostik.

Das Zusammenwirken mit weiteren Fachabteilungen der Klinik, u. a. mit den chirurgischen Fächern, der Internistischen Onkologie und der Neurologie, gewährleistet eine kompetente medizinische Versorgung.

Wir behandeln zahlreiche Patienten, die mit Atemnot aufgrund einer chronisch obstruktiven Bronchitis und/oder eines Lungenemphysems eingewiesen werden. Um Art und Schweregrad funktioneller Störungen der Lunge exakt zu ermitteln und um den jeweiligen Therapieerfolg unter medikamentöser Behandlung zu erfassen, wird eine Funktionsdiagnostik mit moderner apparativer Ausstattung angeboten.  

  • Lungenfunktionsmessplatz zur Messung der Atemfunktion, der Kapazität der Sauerstoffaufnahme sowie des Sauerstoffgehaltes des Blutes 
  • Spiegelungen des Bronchialsystems (Bronchoskopie) auch während therapeutischer Eingriffe, z. B. bei Fremdkörperentfernung, Lasertherapie und Stentanlagen
  • Langzeitmessungen von Atmung, Sauerstoffgehalt des Blutes bis hin zu Schlaflaboruntersuchungen 
  • Spezialpneumologische Fragestellungen in der Diagnostik und Therapie von Atemwegserkrankungen, Lungenemphysem, Mucoviszidose, fibrosierenden Alveolitiden und pulmonaler Hypertonie