Funktions-Uptake-Messungen vor Radiojod-Therapie

Vor Aufnahme der Radio-Jod-Therapie bei gutartigen Schilddrüsenerkrankungen führen wir zunächst einen so genannten Radio-Jod-Uptake-Test durch. Dieser Test macht eine Aussage über die Aufnahmefähigkeit der Schilddrüse für das Jod. Dieses ist bei jedem Menschen unterschiedlich. Neben Faktoren wie Volumen der Schilddrüse oder der Knoten, geplante Herddosis und vorliegende Grunderkrankungen bestimmen die Messergebnisse die Dosis für die anschließende Therapie.

Die Uptake-Messungen können ambulant erfolgen. Am ersten Tag nimmt der Patient eine Jodkapsel mit sehr geringer Aktivität ein. An Tag 2 - 4 erfolgen Messungen per Sonde aus etwa 1 Meter Abstand, um die Jodaufnahme zu bestimmen. Die Jodmenge ist dabei so gering, dass davon für Dritte keine Gefährdung ausgeht und Sie sich zu Hause ohne Einschränkungen normal verhalten können.

Bei sehr langer Anfahrt oder bei Patienten, die nicht mobil sind, ist eine stationäre Aufnahme zur Uptake-Messung möglich.

zurück zu Diagnostik