Patienten-Umfrage
28. Oktober 2021

Patienten können Herzkatheterlabor von zu Hause erkunden

Das neue Herzkatheterlabor der Paracelsus Klinik Zwickau ist jetzt auch per 360-Grad-Rundgang virtuell am PC, Tablet oder Smartphone erlebbar.

Dank der hochwertigen Aufnahmen lässt sich das Herzkatheterlabor in einer ganz neuen Perspektive betrachten. Per Maus oder Finger kann man sich mühelos durch die Räume bewegen und Informationen zu den Untersuchungsmöglichkeiten erhalten.

Mit Unterstützung der Produktionsfirma omnia360 wurden die Räumlichkeiten des Herzkatheterlabors und die mit neuer Medizintechnik ausgestatteten Räume für die nichtinvasive kardiopulmonale Funktionsdiagnostik aufgenommen und anschließend zu einem Rundgang zusammengefügt. Über die Menüpunkte können sich Interessierte z.B. den Grundriss aufrufen, der dann verschiedene Infopunkte zeigt. Weiterhin ist die Ansicht als 3D-Modell möglich. Ein Klick in einen der Räume ermöglicht spektakuläre Rundumblicke, als stünde man direkt im Herzkatheterlabor der Paracelsus Klinik Zwickau. Mehr als 50 Standpunkte erlauben es, von einem Raum in den nächsten zu treten und diesen im Detail zu betrachten.

„Mit dem 360-Grad-Rundgang schaffen wir für Patientinnen und Patienten ein digitales Angebot, sich über die Möglichkeiten zur Diagnostik und Behandlung von kardiologischen Erkrankungen zu informieren. Dies betrifft auch die sogenannte „konservative Diagnostik“ wie zum Beispiel Ultraschall- und EKG-Technik”, erklärt Klinikmanagerin Uta Ranke. „Der Bedarf an digitalen Informationen nimmt mehr und mehr zu, daher werden wir auch in Zukunft innovative Formen für die Information und den Austausch mit unseren Patienten der Paracelsus Klinik Zwickau nutzen”, so die Klinikmanagerin weiter.

Der 360-Grad Rundgang ist auf der Internetseite der Paracelsus Klinik Zwickau www.paracelsus-kliniken.de/zwickau unter dem Fachbereich Innere Medizin verfügbar.