Corona FAQ

Liebe Patientinnen und Patienten,

auch während der Corona-Pandemie findet die Versorgung in unserer Klinik regulär statt. Um Ihnen vorab einen Eindruck über den aktuellen Klinikablauf während der Pandemie zu geben, haben wir hier einige Fragen für Sie beantwortet.

Wir möchten, dass Sie sich in unserer Klinik auch weiterhin sicher und gut aufgehoben fühlen!

Für weitere Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.

Wir beantworten Ihre häufigsten Fragen

keyboard_arrow_down

Ja, Ihre Aufnahme kann wie geplant stattfinden. Für Ihre Sicherheit während der Coronapandemie haben wir außerdem spezielle Aufnahmekriterien festgelegt, die im Vorfeld geprüft werden.

keyboard_arrow_down

Wir verfolgen ein strenges Hygieneregime mit Desinfektions- und Infektionsschutzmaßnahmen. Basis dafür ist eine tagesaktuelle Risikobewertung durch die Klinikleitung und die Krankenhaushygiene. In unserer Klinik gilt eine generelle Maskenpflicht sowie die Einhaltung der AHA + L-Regeln (Abstand, Hygiene, Alltagsmasken + Lüften). In unserer Klinik sind ausschließlich medizinische Masken sowie FFP2-Masken erlaubt, keine textilen Masken.

keyboard_arrow_down

Alle neuanreisenden Patientinnen und Patienten dürfen ihre Reha-Maßnahme nur mit einem aktuellen negativen Corona-Testergebnis starten, der möglichst nicht älter als 72 Stunden ist. Ein Test ist über den Hausarzt möglich. Genauere Informationen erhalten Sie mit dem Einladungsschreiben.

keyboard_arrow_down

Wir möchten unsere Patientinnen und Patienten sowie Mitarbeitenden vor Infektionen schützen und die Weiterverbreitung des Corona-Virus reduzieren. Daher gilt in unserer Klinik ein allgemeiner Besuchsstopp.

keyboard_arrow_down

Zurzeit können alle vorgesehenen Behandlungen unter Wahrung der vorgeschriebenen Hygienemaßnahmen sowie des Mindestabstandes durchgeführt werden. Einzige Ausnahme ist die Inhalationstherapie in unserer Paracelsus-Saline. Die Gruppengrößen wurden in Therapien und Vorträgen entsprechend verkleinert.

keyboard_arrow_down

In unserer Klinik gibt es eine generelle Maskenpflicht. Dabei ist zu beachten, dass ausschließlich ein medizinischer Mund-Nasen-Schutz (sog. OP-Masken oder FFP2-Masken) zu tragen ist. Behelfsmasken aus Stoff, Tücher oder Schals sind nicht zugelassen.

Die Maskenpflicht gilt in allen Klinikräumlichkeiten sowie für alle Therapieeinheiten in geschlossenen Räumen. Ausnahmen hiervon gelten nur bei Therapien, bei denen die körperliche Belastung das Tragen der Maske nicht ermöglicht. Hier ist dann natürlich auf den entsprechenden Abstand zu achten.

keyboard_arrow_down

Wir stellen unseren Patient*innen für den Aufenthalt medizinische Einwegmasken zur Verfügung.

keyboard_arrow_down

Um die Abstände zwischen den Personen auch während der Mahlzeiten zu gewährleisten, haben wir die Tische und Stühle begrenzt. Für alle Patienten gibt es festgelegte Essenszeiten, die zwingend einzuhalten sind. Die geltenden Hygiene- und Desinfektionsregeln sind zu beachten. Auf allen Wegen außer am Tisch gilt Maskenpflicht.

keyboard_arrow_down

Wir haben die dringende Empfehlung an unsere Patientinnen und Patienten, die Besuche im Ort/ in der Stadt auf ein Minimum zu reduzieren und wenn möglich zu vermeiden. Zu beachten und einzuhalten ist die landesweit geltende Corona-Verordnung zur maximalen Personenanzahl und Haushalte im öffentlichen Raum.

keyboard_arrow_down

Nein, Beurlaubungen sind im Moment nicht möglich und untersagt.

keyboard_arrow_down

Die Aufnahme einer Begleitperson ist aktuell nur möglich, wenn sie für den Therapieerfolg (medizinische oder ethische Gründe) wichtig und vom Arzt attestiert ist. Bitte sprechen Sie unsere Patientenaufnahme gern dazu an.

keyboard_arrow_down

Kulturelle Veranstaltungen finden derzeit nicht statt.

keyboard_arrow_down

Ja. Für Patienten, die einen schweren Verlauf der Covid-19-Erkrankung überstanden haben und noch in deutlich geschwächtem Allgemeinzustand sind, empfehlen wir unsere Interdisziplinäre Post-Corona-Rehabilitation.