Diagnostik

Wegen der vielschichtigen Entstehungsbedingungen der bei uns behandelten Krankheitsbilder ist oft eine umfassende Diagnostik erforderlich, um wichtige Bereiche nicht zu übersehen.

Oft fehlt bei vielen unserer Patienten die Untersuchung der psychischen Dimension, deshalb steht die Psychodiagnostik zunächst im Vordergrund.

Wegen der aktivierenden körperlichen Mitbehandlung wird zusätzlich grundsätzlich eine aktuelle Untersuchung im klinisch-chemischen Labor (Blut- und Urinuntersuchungen), ein Ruhe- und meist noch ein Belastungs-EKG zur Einschätzung der körperlichen Belastbarkeit durchgeführt.

Bei Bedarf stehen dann noch weitere Methoden in der Klinik oder unmittelbaren Umgebung zur Verfügung:

  • Langzeit-EKG
  • Langzeit-Blutdruck-Messung
  • Spirometrie
  • Sonographie
  • Doppler-Sonographie
  • Gastroenterologische Endoskopie
  • Röntgendiagnostik
  • Orthopädische, gastroenterologische und gynäkologische Konsiliardienste im Paracelsus-Klinikverbund
  • HNO-Konsiliardienst im Ort