30. März 2022

Bewegungsbad Schöneck nach Sanierung und Wartung wieder einsatzbereit

Schöneck, 25.3.2022: Das therapeutische Bewegungsbad der Paracelsus Klinik Schöneck ist nach Sanisrung und Wartung wieder Einsatzbereit. Stationäre und ambulante Patienten können das Angebot wieder umfassend nutzen.

In den vergangenen Tagen wurde der gesamte Beckenboden des Bewegungsbades Schöneck saniert, die Fugen erneuert, ein Spezialharzgemisch als neuer Fußboden aufgebracht und in einem satten Blau eine neue Optik verpasst. Der Filter wurde mit neuer Aktivkohle versehen, um wieder eine bessere Reinigungswirkung gegenüber Schmutzeintrag zu erreichen. Eine fachmännische Reinigung und Versiegelung der Edelstahlhandläufe wurde ebenfalls vorgenommen. Das Bewegungsbad Schöneck hat zudem eine neue Gegenstromanlage erhalten, die besonders bei den physiotherapeutischen Wasseranwendungen nach Wirbelsäulenverletzungen, Arm- und Beinverletzungen eingesetzt wird. Die Strömung der Gegenstromanlage lässt sich je nach Mobilitätszustand des Patienten regulieren und dient dem Muskelaufbau und der Kräftigung. Patienten werden durch den Wasserwiderstand animiert die Grundkörperspannung zu halten.

Indikationen für das Bewegungsbad

Das Bewegungsbad ist eine physiotherapeutische Behandlungsmethode im Wasser. Besonders nach orthopädischen oder traumatischen Erkrankungen und Eingriffen des gesamten Bewegungsapparates ist die Behandlung einschließlich der Wirbelsäule besonders effektiv. Die Therapie erfolgt sobald Wunden abgeheilt sind. Bei Weichteilverletzungen, in der Schmerztherapie sowohl auch bei neurologischen, psychosomatischen oder onkologischen Erkrankungen findet die Bewegungstherapie im Wasser ebenso Anwendung.
Kontraindikationen sind starke Einschränkungen der Herz- oder Lungenfunktion, infektiöse Hauterkrankungen, Inkontinenz oder offene bzw. noch nicht verheilte (Operations-)Wunden.

Vorteile der Wassertherapie

Die Auftriebskraft, bei der das Körpergewicht um etwa 90 Prozent reduziert wird, erlaubt ein belastungsarmes Bewegen der Gelenke. Im Vergleich zu therapeutischen Übungen „an Land“ sind größere Bewegungsumfänge unter weniger Belastung und mehr Schmerzfreiheit möglich. Durch den Wasserwidersand ist die Bewegung im Wasser erschwert und ermöglicht so einen sanften und doch effektiven Muskelaufbau, besonders nach endoprothetischen Eingriffen. Die angenehme und entspannende Wassertemperatur von 32 Grad führt vor allem bei schmerzsensiblen oder unter chronischen Schmerzen leidenden Patientinnen und Patienten zu einer Schmerzreduktion und unterstützt den Behandlungserfolg. Das Therapiekonzept wird individuell nach Indikation, körperlicher Verfassung des einzelnen Patienten und in Absprache mit diesem erstellt. Die Therapie erfordert Einfühlungsvermögen und ein vertrautes Patienten-Therapeutenverhältnis.

Wege zu dieser Therapie?

Die Einzelbehandlung im Bewegungsbad Schöneck ist als Heilmittelverordnung auf Rezept möglich. Ebenso ist die Behandlung im Bewegungsbad zur Nachbehandlung nach Arbeitsunfällen/BG-Unfällen sowie als Privatleistung erhältlich.
Sprechen Sie Ihren Arzt an.

Kontakt:

Paracelsus Klinik Schöneck
T: 037464 85-1230

Paracelsus Klinik Adorf
T 037423 79-2230