31. Januar 2022

Dr. Dehghani neuer Chefarzt der Neurologie an der Paracelsus Klinik Bremen

Ausbau der neurologischen Fachabteilung und Erweiterung der Schwerpunkte

  • Paracelsus Klinik Bremen erweitert neurologischer Diagnostik- und Therapie-Angebote
  • Multiple Sklerose, Elektrophysiologie und Kopfschmerz als neue Behandlungsschwerpunkte
  • Termine bei Dr. Kouroush Dehghani können ab sofort unter 0421 4683-406 vereinbart werden
  • Sprechzeiten von Dr. Dehghani in der Klinikambulanz montags bis donnerstags von 11 bis 14 Uhr

Bremen, 31.01. 2022 Nach dem Ausbau der orthopädischen Departments und der Etablierung eines MVZ für Sportmedizin im Jahr 2021 erweitert die Paracelsus Klinik Bremen auch in diesem Jahr ihr Leistungsportfolio. So hat die neurologische Abteilung seit Januar eine neue ärztliche Führung. Die Paracelsus Klinik Bremen gewinnt mit Dr. med. Kouroush Dehghani einen neuen Chefarzt und mit Dr. med. Piotr Miklaszewicz einen neuen Oberarzt für den neurologischen Fachbereich.

Erweiterung neurologischer Leistungen

Neben Morbus Parkinson und anderen neurodegenerativen Erkrankungen werden in Zukunft eine Vielzahl weiterer neurologischer Therapie-Möglichkeiten wie die Behandlung von Multipler Sklerose, Epilepsie, Schlaganfall, Spastik oder Migräne in der Paracelsus Klinik angeboten.

„Im Laufe meiner medizinischen Laufbahn habe ich mich vor allem auf die Behandlung der Multiplen Sklerose spezialisiert“, erklärt Dr. Dehghani. „Daneben gehören die Elektrophysiologie, spezielle Schmerztherapie sowie die Therapie mit Botulinumtoxin, kurz Botox, zu meinen weiteren Schwerpunkten“, ergänzt der 56-Jährige, der für seinen neuen Arbeitgeber von der Ostsee an die Weser wechselt. „Neben dem neurologischen Fachwissen verfügt Dr. Dehghani über umfängliche neuropathologische sowie neurochirurgische Erfahrungen“, sagt Josef Jürgens, Klinikmanager der Paracelsus Klinik Bremen.

Sprechzeiten von Dr. Dehghani sind montags bis donnerstags von 11 bis 14 Uhr. Termine bei Dr. Dehghani können ab sofort unter 0421 4683-406 vereinbart werden.

 Engere abteilungsübergreifende Zusammenarbeit

Neben seiner neurologischen Expertise verfügt Dr. Dehghani über fachübergreifendes Wissen. „Da ich auch andere medizinische Disziplinen lernen konnte, kann ich die Neurologie noch enger mit anderen Fachabteilungen der Klinik verzahnen. So erhalten unsere Patienten eine noch intensivere interdisziplinäre Behandlung“, ergänzt der neue Chefarzt. Auch die Diagnostik sowie die Behandlung von Hirntumoren gehören zu seinen Fachkenntnissen: „Meine Dissertation, die ich am Max-Planck-Institut in München geschrieben habe, behandelte das Thema Neuroepitheliale Tumoren verschiedenen Grades “, verrät Dr. Dehghani.

Nervenzelle als Beruf und Nervenkitzel als Hobby

Abseits der Medizin brennt der gebürtige Iraner privat für den Nervenkitzel auf der Leinwand: „Kinofilme sind mein großes Hobby“, verrät Dr. Dehghani. Aber auch der Fußballsport hat es ihm angetan: „Als Fußball-Fan erscheint die Aufgabe bei der Paracelsus Klinik, die Partner des SV Werder Bremen ist, natürlich doppelt reizvoll“, ergänzt Dehghani lächelnd. Ob er schon mal im wohninvest WESERSTADION war? „Leider noch nicht. Aber ich kann es kaum abwarten, bis ich die Möglichkeit habe die Atmosphäre live zu erleben“, sagt der 56-Jährige.