4. Oktober 2021

Dr. Peter Flüchter übernimmt ärztliche Leitung der Paracelsus Wiehengebirgsklinik

Chefarztwechsel in der Wiehengebirgsklinik Bad Essen zum 1. Oktober 2021.

Bad Essen, 04.10.2021. Mit Dr. med. Peter Flüchter hat die Paracelsus Wiehengebirgsklinik in Bad Essen zum 1. Oktober 2021 eine neue ärztliche Leitung bekommen. Symbolisch hat er den Staffelstab vom bisherigen Chefarzt Jacek Namyslowski übernommen. Der bisherige Chefarzt Jacek Namyslowski bleibt der Einrichtung als leitender Oberarzt weiterhin erhalten.

Der gebürtige Rheinländer ist Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie und führt daneben die Zusatzbezeichnung Suchtmedizinische Grundversorgung. Sein Medizinstudium absolvierte Flüchter in Homburg und arbeitet seit 2009 in der Fachrichtung Psychiatrie. Die letzten vier Jahre war er als Chefarzt des Suchtmedizinischen Zentrums des AMEOS Klinikums Osnabrück tätig und hat die Weiterentwicklung der suchtmedizinischen Versorgung in Stadt und Landkreis Osnabrück mit vorangetrieben.

 „Ich habe das Haus schon im Vorfeld als sehr anerkannte Fachklinik schätzen gelernt. Bei Patientinnen und Patienten sowie innerhalb des Suchthilfenetzwerks der Region ist sie gleichermaßen als renommierte Größe anerkannt“, betont Flüchter zu Beginn. Er freue sich darauf, gemeinsam mit dem bestehenden Klinikteam diese Leistung zu bewahren und sei sich sicher, dass man als Team in dieser doch etwas schwierigen Zeit voller Herausforderungen gemeinsam gute Lösungen finden werde. „Mein Herz schlägt für die Suchtmedizin. Insbesondere die therapeutische Arbeit macht mir große Freude“, begründet er seinen Schritt in die Wiehengebirgsklinik. In bisherigen persönlichen Gesprächen seien ihm viele hoch engagierte, sympathische und spannende Kolleginnen und Kollegen begegnet, was ihn sehr freut und ihm seinen Start erleichtere. Die nächsten Wochen möchte er dazu nutzen, in Ruhe das Team, die Klinik und die Menschen kennenzulernen, um die Stärken zu erkennen und auszubauen sowie mögliche Entwicklungsfelder zu finden.

Mit Übergabe des symbolischen Staffelstabs betonte der scheidende Chefarzt Namyslowski, dass er sich auf die zukünftige Zusammenarbeit freue, um gemeinsam weiterhin eine gute Suchttherapie für die Patientinnen und Patienten in der Wiehengebirgsklinik anbieten zu können.

Im Namen der Geschäftsführung begrüßte abschließend Geschäftsführer Tobias Brockmann Dr. Flüchter als neuen Chefarzt. „Dass wir mit Dr. Flüchter als neuen Chefarzt der Wiehengebirgsklinik eine Suchtrehabilitation weiterhin auf hohem Niveau anbieten und weiter ausbauen können, freut uns sehr. Als erfahrener Suchtexperte bringt er eine hohe Fachkompetenz mit. Das sorgt für Stabilität, für Kontinuität und bringt die Chance mit sich, neue Ideen zu entwickeln und umzusetzen“. Gleichzeitig dankte er Jacek Namyslowski für die langjährige gute Zusammenarbeit und freue sich, dass er der Klinik als leitender Oberarzt erhalten bleibe.