17. Juni 2021

EndoProthetikZentrum der Paracelsus-Klinik Adorf erneut zertifiziert

Das EndoProthetikZentrum der Abteilung für Orthopädie und Unfallchirurgie der Paracelsus Klinik Adorf bietet eine umfassende medizinische Versorgung beim künstlichen Gelenkersatz. Und zwar auf exzellentem Niveau – davon zeugt die erneute Rezertifizierung des Zentrums durch das Internationale ZertifizierungsinstitutClarCert das die höchsten Qualitätsvorgaben macht. Bereits zum dritten Mal in Folge bestand das Zentrum die Vorgaben der Zertifizierungsgesellschaft.

Strenge Überprüfung

Die Re-Zertifizierung erfolgt alle 3 Jahre und stand am Ende eines anspruchsvollen Prozesses, bei dem die strengen Vorgaben der Zertifizierungsgesellschaft in einem zweitägigen Audit überprüft und nachgewiesen werden mussten. Die Prüfer kontrollierten dabei unter anderem die Einhaltung der vorgegebenen Qualitätsstandards, die lückenlos nachvollziehbare Dokumentation der Behandlungsabläufe und die Weiterbildungsnachweise. Auch die interne fachübergreifende Zusammenarbeit beispielsweise mit Anästhesisten, Internisten, Radiologen und Notfallmedizinern wurde unter die Lupe genommen.

Für Dr. med. Frank Storl, Leiter des EPZ, steht fest: „Unser Anspruch an uns selbst ist sehr hoch. Wir wollen die bestmögliche Versorgung für unsere Patienten gewährleisten und arbeiten stets daran, uns weiter zu verbessern. Durch die regelmäßige externe Überprüfung und die Transparenz unserer Behandlung bzw. der Ergebnisse konnten wir das ohnehin schon sehr hohe Niveau unserer Arbeit in den letzten Jahren sogar noch verbessern. Wir wollen auch zukünftig zu den besten Kliniken auf diesem Gebiet gehören.“

Zertifikat EndoProthetikZentrum Adorf

Eines der größten Zentren der Region

Nach der Erstzertifizierung 2014 erfüllt das Zentrum zum 3. Mal in Folge die hohen Vorgaben der Zertifizierungsgesellschaft. Der gute Ruf der Gelenkspezialisten in Adorf geht mittlerweile weit über die Landesgrenzen hinaus. Und das Team wächst: Ab sofort verstärkt Dr. Mattus Longauer als Oberarzt das bestehende Team der Hauptoperateure um Dr. Thoß, Dr. Sachs, Dr. Zander und Oberarzt Schwenk. Mit sechs zugelassenen Hauptoperateuren ist das Zentrum in Adorf eines der größten Endoprothetikzentren der Region.

Portrait

MUDr. Matus Longauer,
neuer Hauptoperateur EPZ Adorf

Professionalität und Zuwendung

Die Versorgung mit Endoprothesen ist ein weltweit verbreitetes chirurgisches Behandlungsverfahren. Durch den endoprothetischen Ersatz von geschädigten Gelenken sollen Schmerzfreiheit, ein Mobilitätsgewinn und die Verbesserung der Lebensqualität betroffener Patienten erreicht werden. Im EndoProthetikZentrum erhalten Patienten eine umfassende Versorgung aus einer Hand. Die individuelle Behandlung beruht auf den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen. Dabei ist für die Experten für den künstlichen Gelenkersatz eine umfassende Information und Einbeziehung des Patienten in den Behandlungsplan ebenso selbstverständlich wie menschliche Zuwendung und Wärme.