24. Juli 2020

Herzlichen Dank an den Kreisfeuerwehrverband Rhein-Lahn für über 20.000 selbstgenähte Masken

Die Paracelsus-Klinik Bad Ems bedankt sich mit einer Spende beim Kreisfeuerwehrverband Rhein-Lahn für die Unterstützung zu Beginn von COVID-19.

Seit Einführung der Maskenpflicht am 22. April in Rheinland-Pfalz hat der Kreisfeuerwehrverband Rhein-Lahn soziale Einrichtugen mit selbstgenähten Masken unterstützt und versorgt. Hunderte Ehrenamtliche folgen dem Aufruf Masken für die Helferinnen und Helfer in der Corona-Krise zu nähen. Der KfV-Rhein-Lahn greift auf die vorhandenen logistischen Strukturen zurück, organisiert und übernimmt die Verteilung der fertigen Masken gemeinsam mit der Verbandsgemeinde. Zeitgleich übernimmt der Verband auch die Ausgabe von gespendeten Stoffen zum Fertigen neuer Masken und ersetzt den fleißigen ehrenamtlichen Näherinnen und Nähern Verschleißmaterialien, wie Nähnadeln oder ähnliches.

Der Kreisfeuerwehrverband Rhein-Lahn hat ca. 12.000 Mitglieder, die sich aus Fördervereinsmitgliedern und Feuerwehrleuten zusammensetzen. Der Verband hat allen Mitgliedern, als Reaktion auf die Lage während der Corona-Krise, die Mitgliedsbeiträge für das Jahr 2020 erlassen. Weitere Einnahmen fehlen dem Verein zusätzlich durch das Entfallen der in der Region beliebten Feste, die aus gegebenem Anlass nicht stattfinden. Über 20.000 Masken, von ehrenamtlichen Helfern genäht und vom Kreisfeuerwehrverband Rhein-Lahn verteilt, helfen derzeit vielen sozialen Einrichtungen, Krankenhäusern, Altenheimen, uvm. Dafür möchte sich die Paracelsus-Klinik Bad Ems bedanken und den Verband mit einer Spende über 2.500€ unterstützen. Thorsten Massenkeil, stellvertrender Vorsitzender des KfV-Rhein-Lahn bedankt sich freudig bei Klinikmanager Alexander Eifler und betont noch einmal, dass die Spende zu 100 Prozent den Vereinsmitgliedern zu Gute kommen wird.

Herzlichen Dank an alle freiwilligen Helferinnen und Helfer, die diese Unterstützung möglich machen!

Bildunterschrift: Thorsten Massenkeil, stellvertrender Vorsitzender des KfV-Rhein-Lahn (rechts) nimmt den symbolischen Scheck über 2.500 Euro von Klinikmanager Alexander Eifler entgegen.