1. August 2022

Kooperation zwischen Hochschule Bremerhaven und Paracelsus Klinik Bremen

Kooperationen werden im Gesundheitswesen immer wichtiger, um eine gute Ausbildung der Berufsgruppen sicherzustellen. Daher kooperiert die Paracelsus Klinik Bremen fortan mit der Hochschule Bremerhaven bei dem neu etablierten Studiengang „Physician Assistant – Medizinische Assistenz“. Der Studiengang bietet eine neue Karriereoption für ausgebildete medizinische Fachkräfte und die Chance, Mediziner zu entlasten.

Zum diesjährigen Wintersemester startet der Studiengang Physician Assistant (B.Sc.) an der Hochschule Bremerhaven. Der Studiengang ermöglicht es den Studierenden, ärztliche delegierte Tätigkeiten auszuüben. Ein Physician Assistant stellt ein Bindeglied zwischen Arzt, Pflegekraft und Patient dar. Daher ist die Vernetzung zwischen Theorie und Praxis ein wesentlicher Bestandteil für ein zielführendes und erfolgreiches Studium.

„Der Fachkräftemangel ist ein großes Problem im Gesundheitswesen. Durch die Kooperation mit der Hochschule Bremerhaven bieten wir medizinischen Fachkräften während ihres Studiums zum Physician Assistant einen attraktiven Arbeitsplatz. Langfristig möchten wir diese gut ausgebildeten Fachkräfte an unser Krankenhaus binden oder sogar aus anderen Regionen zu uns in die Paracelsus Klinik Bremen holen. So leisten wir einen erheblichen Beitrag, um die Ausbildung von qualifiziertem Personal sicherzustellen, erklärt Josef Jürgens, Klinikmanager der Paracelsus Klinik Bremen.

„Als Lehrbeauftragter an der Hochschule Bremerhaven möchte ich meine langjährigen Erfahrungen und Kenntnisse im operativen Bereich an die jungen Talente weitergeben. Einen Beitrag zur Nachwuchsförderung im Gesundheitswesen zu leisten, macht mich sehr stolz.“, so Dr. Adrianus den Hertog, Chefarzt Orthopädie an der Paracelsus Klinik Bremen.

Für das Studium zum Physician Assistant an der Hochschule Bremerhaven ist eine vorherige Ausbildung in einem medizinischen oder pflegerischen Beruf wie Gesundheits- und Krankenpflege, Rettungsassistent oder Medizinische Fachangestellte wünschenswert, aber nicht zwingend erforderlich, da auch Bewerberinnen und Bewerber ohne Berufserfahrungen mit einer vorhandenen allgemeinen oder fachgebundenen Hochschulreife zugelassen werden. Das Studium dauert vier Jahre, beinhaltet zwei komplette Praxissemester und endet mit einem Bachelor of Science-Abschluss.

„Durch den verstärkten Einsatz von Physician Assistants können wir die Aufgaben im ärztlichen Dienst neu strukturieren und die Mediziner beispielweise von bürokratischen Aufgaben entlasten. Mit der Unterstützung durch die Physician Assistants haben die Ärztinnen und Ärzte letztendlich mehr Zeit für die Versorgung unserer Patientinnen und Patienten“, sagt Josef Jürgens.

Für Physician Assistants bietet die Paracelsus Klinik Bremen vielfältige Einsatzmöglichkeiten. Das Klinikum verfügt über 105 Betten und versorgt im Jahr ambulant und stationär mehr als 30.000 Patienten. „Mit unserem Konzept, unsere Klinik mit der Kompetenz niedergelassener Ärzte zu verzahnen, ist diese besondere Struktur ein gutes Betätigungsfeld für Physician Assistants.“, so Josef Jürgens.