11. Oktober 2021

Mensch&Medizin: Online-Vortrag am 20. Oktober um 17 Uhr

  • Online-Vortrag: Kniegelenkverschleiß – von der Akupunktur bis zur Prothese
  • Referent: Dr. med. Reiner Bramlage, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie
  • Patientenvortrag im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Mensch & Medizin“
  • Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos

Treppenlaufen, Schuhe binden oder ein ganz normaler Spaziergang an einem Sonntagnachmittag – Knieschmerzen verwandeln selbst die alltäglichen Dinge in große Hürden. Wenn die Ärzte dabei Verschleiß im Knie feststellen, kann dies sowohl den Knorpel als auch den Meniskus betreffen. Die Folge: Entzündungen, Schmerzen und starke Bewegungseinschränkungen.

In seinem Online-Vortrag rund um das Thema Kniegelenkverschleiß spricht Dr. Bramlage, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, über die Entstehung des Verschleißes und mögliche Behandlungsmethoden. „Die Optionen für eine Behandlung sind vielfältig: konservative Therapien wie Schmerzmedikamente, Krankengymnastik, Orthesen, Akupunktur, gelenkerhaltende Operationen und als letzte Option die Prothese“, weiß Dr. Bramlage. Wichtig dabei ist, dass Verschleiß nicht gleich eine Prothese bedeutet. Ziel ist es, durch eine auf den Patienten abgestimmte Behandlung, die Beschwerden zu beseitigen oder zu lindern, sodass Bewegung wieder Spaß macht. Die Online-Veranstaltung am 20. Oktober beginnt um 17 Uhr. Anmeldung: https://www.paracelsus-kliniken.de/online-vortrag-kniegelenkverschleiss/ oder per Mail an: