20. August 2020

Neue Sektion für Schulter- und Ellenbogenchirurgie

Dr. Dominik Schorn übernimmt die Leitung des Departments an der Paracelsus-Klinik Bremen

  • Paracelsus-Klinik Bremen erweitert damit Endoprothetik-Expertise
  • Zertifizierter Chirurg des Deutschen Verbandes für Schulter- und Ellenbogenchirurgie (DVSE)
  • Patienten aller Abteilungen profitieren von seinem konservativen und operativen Know-How
  • Terminvereinbarungen ab sofort möglich

Die Paracelsus-Klinik Bremen erweitert weiterhin ihr ärztliches Leistungsportfolio: Die Klinik in der Vahr gewinnt mit Dr. Dominik Schorn einen Experten auf dem Gebiet der Schulter- und Ellenbogenchirurgie als Leiter des gleichnamigen Departements. Der 39-jährige promovierte Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie hat schon während seiner Facharztausbildung seine Schwerpunkte auf Sportorthopädie, Schulterchirurgie und arthroskopische Chirurgie gesetzt. „Mein medizinischer Fokus liegt auf der Diagnostik und Therapie von Erkrankungen an Schulter und Ellenbogen“, erklärt Dr. Schorn und fährt fort: „In der Paracelsus-Klinik decke ich zukünftig das gesamte Spektrum von der konservativen Therapie über minimalinvasive Verfahren bis hin zu komplexen rekonstruktiven Eingriffen ab. Die Schulterendoprothetik, also der Einsatz eines künstlichen Schultergelenks, gehört ebenfalls zum Leistungsangebot des Departments.“ Ziel dieser Behandlungen ist es immer, die Mobilität der Patienten wiederherzustellen, Schmerzen zu lindern oder gänzlich zu beseitigen und so die Lebensqualität zu erhöhen.

Patienten aller Fachabteilungen profitieren

„Die Schulter ist das beweglichste Gelenk und wird von zahlreichen Faktoren beeinflusst. Es verdient aufgrund seiner biomechanischen Einzigartigkeit eine besondere Herangehensweise“, weiß Klinikmanager Josef Jürgens. „Dr. Schorn bringt das umfassende Wissen und die Erfahrung mit, um Patienten auf höchstem Niveau bei uns betreuen zu können“, ergänzt er. Dr. Schorn steht ab sofort mit seiner Expertise auch Kollegen aller Praxen des medizinischen Versorgungszentrums (MVZ) der Paracelsus-Klinik zur Verfügung. Vor allem die neueröffnete sportmedizinische Abteilung bietet so Athleten und körperlich aktiven Menschen in Zukunft eine noch spezifischere Versorgung. „Ich bin seit Kindesalter begeisterter Sportler und war lange Kader-Athlet im Rudern. Seit einigen Jahren betreue ich die Jugend-Rudernationalmannschaft mit“, so Dr. Schorn und fügt hinzu: „Die menschliche Biomechanik fasziniert mich seit jeher. Daher begleitet mich die Orthopädie auf gewisse Weise schon fast mein ganzes Leben lang“.

Vorliebe für Norddeutschland: Von Münster nach Bremen

Dr. Schorn hat in Münster studiert und erlangte 2009 seine Approbation. Er promovierte im darauffolgenden Jahr zum Thema Silberbeschichtung von Endoprothesen. Seit 2016 ist Dr. Schorn Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie. Er war Oberarzt am Universitätsklinikum Münster und leitete dort bereits die Sektionen für Schulter- und Sportorthopädie sowie die der arthroskopischen Chirurgie. Darüber hinaus engagiert er sich über die letzten Jahre stark in der Forschung und Lehre auf dem Gebiet der Sportorthopädie sowie Schulterchirurgie.

Termine mit Dr. Dominik Schorn können unter der Nummer 0421 4683 570 vereinbart wer-den. Die Sprechzeiten finden dienstags und donnerstags von 8:00 bis 18:00 Uhr statt; sowohl in der Klinik in der Vahr als auch im sportmedizinischen Zentrum im Turm 3 des wohninvest WESERSTADION.