3. Juni 2020

Sprechstunde per Video

Paracelsus-Klinik Hemer bietet ab sofort einen telefonischen Patientenservice und eine Videosprechstunde an. 

Sprechstunden und das ambulante Angebot in der Paracelsus-Klinik Hemer wurden aufgrund der Corona-Pandemie auf ein Minimum reduziert, um Krankheitsübertragungen in die Klinik zu vermeiden. Leider wird in der aktuellen Situation auch erkennbar, dass Patienten die Vorstellung beim Arzt oder im Krankenhaus vermeiden, obwohl dies für sie mit erheblichen gesundheitlichen Nachteilen verbunden ist. “Wir sehen vermehrt schwierige und verschleppte Fälle, für die die Behandlung erschwert ist”, sagt der ärztliche Leiter Dr. Joachim Dehnst. Daher sei es vordringliches Anliegen, wichtige Untersuchungen und Operationen, die bis dato verschoben wurden, möglichst bald nachzuholen, so der Mediziner weiter.

Videosprechstunde und Service-Telefon

Damit durch unnötiges Hinauszögern für die Patienten keine Nachteile entstehen, hat sich die Paracelsus-Klinik Hemer dazu entschlossen, ein Service Telefon und eine Videosprechstunde einzurichten. Hier können Patienten ihre Probleme vortragen und mit einem Arzt abklären, ob sie sich in einer Sprechstunde oder zur stationären Aufnahme vorstellen sollten. Auch entsprechende Fragen zur Patientensicherheit können hierbei direkt abgeklärt werden.

Das Service-Telefon richtet sich an alle Patienten, die Sorge haben, ob eine ärztliche Behandlung notwendig sein könnte. Die Ärzte der Paracelsus-Klinik stehen montags bis freitags in der Zeit von 8:30 Uhr bis 15:30 Uhr unter der Telefonnummer 02372 / 903 912 zur Verfügung.

Die Abteilung der Wirbelsäulenchirurgie/Wirbelsäulenorthopädie unter der Leitung von Chefarzt Dr. Karsten Knizia reagiert ebenfalls auf die aktuelle Situation und hat für ihre Patienten eine Videosprechstunde eingerichtet. „Ob eine gezielte konservative oder operative Therapie bei Wirbelsäulenleiden möglich ist, lässt sich häufig schon anhand vorab zugeschickter Befunde und Bildgebung (MRT, Röntgen) und einem persönlichen Gespräch im Rahmen einer Videosprechstunde gut einschätzen“, so der Chefarzt für Wirbelsäulenchirurgie.  

Per Mausklick ins digitale Wartezimmer

Das technische Prinzip ist einfach: Über die Klinik vereinbart der Patient einen Termin und bekommt einen Link per SMS oder E-Mail zugeschickt. Über den Link klickt sich der Patient via PC oder Handy in das Online-Wartezimmer. Dort wählt dann der zuständige Arzt den Patienten aus und beginnt mit ihm eine Videokonferenz.

Terminvereinbarungen sind unter der Telefonnummer 02372/903 193 oder auch per Email  möglich.

Höchste Priorität: Schutz der Patienten und Mitarbeiter

“Wir merken, dass bei Bürgern und Patienten eine starke Verunsicherung besteht, ob man sich aktuell in ambulante oder stationäre Behandlung begeben sollte”, weiß Joachim Dehnst zu berichten. Höchste Priorität in der Paracelsus-Klinik Hemer hat weiterhin der Schutz der Patienten und Mitarbeiter vor einer COVID-19 Infektion. Jeder Patient wird deshalb einer ausführlichen Befragung und einer Screening-Untersuchung unterzogen, gegebenenfalls wird auch ein Abstrich gemacht. Die Patientenwege im Krankenhaus werden getrennt organisiert, Abstandsregeln werden strikt eingehalten. Hinzu kommt die Verpflichtung zum Tragen von Mund-Nasen-Schutz für Patienten und Personal. Patienten, die auf COVID-19 positiv getestet wurden, werden von den übrigen Patienten getrennt in einem separaten Stationstrakt  untergebracht und behandelt. Positiv getestete Patienten sind in den letzten Wochen sehr selten geworden.