16. September 2021

Wechsel auf der Chefarztposition

Chefarzt verlässt nach mehr als 13 Jahren die Paracelsus Klinik Scheidegg / Nachbesetzung ist bereits gefunden

PD Dr. Holger G. Hass, Chefarzt in der Paracelsus Klinik Scheidegg, wird die Klinik zum 30. September 2021 verlassen und sich einer neuen Herausforderung in der Schweizer Reha-Branche stellen. Hass hat die Klinik früh über seinen Weggang in Kenntnis gesetzt, so dass man sich rechtzeitig nach einem geeigneten Nachfolger umsehen konnte. Die gute Nachricht: Die Stelle wird zum 1. Januar 2022 wieder besetzt sein. Die Neubesetzung stellt gleichzeitig ein Novum in der fast 50-jährigen Klinikgeschichte dar. Aufgrund weiterer altersbedingter Wechsel im ärztlichen Bereich wird die Position der Ärztlichen Leitung nun mit zwei neuen Chefärzten besetzt: Dr. Thomas Bingger und Dr. Wolfgang Bair. Beide arbeiten momentan als Oberärzte im Krankenhaus Dornbirn.

Scheidegger Fachgebiet weiterhin optimal vertreten

Mit den beiden neuen Chefärzten verstärkt die Klinik ihr Fachgebiet Onkologie, denn sowohl Dr. Bingger als auch Dr. Bair sind Onkologen, Dr. Bingger darüber hinaus auch Gastroenterologe. „Wir freuen uns, dass die Onkologie auf ärztlicher Seite weiterhin auf hohem Niveau vertreten ist und sogar weiter ausgebaut wird“, erklärt Klinikmanager Martin Schömig. „Das sorgt für Stabilität, Kontinuität und Entwicklung, z.B. bei unseren Reha-Konzepten“, ergänzt Schömig.

Der gebürtige Allgäuer Bingger war zuvor bereits in Oberstaufen, München, Füssen und Dornbirn tätig. Von 2009 bis 2015 war er Oberarzt in der Schlossbergklinik Oberstaufen. Seit 2016 ist er leitender Oberarzt der onkologischen Tagesklinik in Dornbirn.

Der berufliche Werdegang von Dr. Bair begann in Schwäbisch Gmünd und Blaubeuren und führte ihn anschließend an seinen Geburtsort Stuttgart zurück, wo er am Diakonie Klinikum tätig war und 2003 seine Ausbildung zum Internisten mit Schwerpunkt Hämatologie – Internistische Onkologie abschloss. 2004 wechselte er an die Schlossbergklinik nach Oberstaufen, wo er bis 2016 als leitender Oberarzt tätig war. In Anschluss daran zog es ihn als Oberarzt nach Dornbirn.

Mit Reha bestens vertraut

Beide Fachärzte sind momentan in einer Akutklinik, dem Krankenhaus Dornbirn, tätig. Dennoch ist ihnen die Arbeit in einer Reha-Klinik vertraut, da zuvor beide in der ehemaligen Schlossbergklinik in Oberstaufen gearbeitet haben. Die Klinik war bis zu ihrer Schließung ebenfalls auf die Nachsorge onkologischer Patienten spezialisiert. Darüber hinaus übernahm Dr. Bingger in den letzten Jahren regelmäßig in Urlaubzeiten die Vertretung von PD Dr. Hass.

In der Übergangszeit vom 1. Oktober bis 31. Dezember 2021 wird Dr. Dietmar Neyer, Oberarzt in der Paracelsus Klinik Scheidegg, die kommissarische Leitung übernehmen. „Wir bedauern den Weggang von PD Dr. Hass sehr“, meint Klinikmanager Schömig abschließend. „Wir wünschen ihm für seine zukünftige Aufgabe alles Gute und freuen uns, dass er weiterhin als Leiter unseres klinikeigenen Instituts für Reha-Forschung und Suvivorship, kurz IREFOS, tätig sein wird. Gleichzeitig sind wir froh, so schnell geeignete Nachfolger gefunden zu haben“.