Patienten-Umfrage
7. Januar 2022

Neue Pflegedienstleitung der Paracelsus Wittekindklinik

Brigitte Glenzer leitet seit dem 01.01.2022 das 10-köpfige Pflegedienstteam der Paracelsus Wittekindklinik Bad Essen.

Bad Essen, 07.01.2022 Zum Jahreswechsel gab es einen Wechsel auf der Position der Pflegedienstleitung der psychosomatischen Fachklinik Paracelsus Wittekindklinik in Bad Essen. Brigitte Glenzer steht seit dem 1. Januar 2022 an der Spitze des Pflegedienstteams und löst damit Anneliese Stone ab, die sich in ihren wohlverdienten Ruhestand verabschiedet hat.

Bereits seit 2001 ist Brigitte Glenzer im Pflegedienst der Wittekindklinik tätig und durch ihre bisherige Tätigkeit als stellvertretende Pflegedienstleitung bestens mit den Abläufen der Klinik vertraut. Die gebürtige Ostercappelnerin absolvierte ihre Pflegeausbildung in der Uniklinik Düsseldorf. Nach weiteren Stationen wie an der Uniklinik in Münster oder dem Marienhospital in Osnabrück entschied sie sich 2001 auf Empfehlung einer Kollegin für den Wechsel in die Pflege der Wittekindklinik. „Die Kollegin schwärmte immer von dem tollen Team und der angenehmen Arbeitsatmosphäre, sodass ich die Chance ergriff, als für die Wittekindklinik Pflegepersonal gesucht wurde. Der Schritt bedeutete für mich komplettes Neuland, da ich bis zu dem Zeitpunkt keine Vorstellung davon hatte, was Pflege in einer Rehaklinik und der Umgang mit psychosomatischen Patienten beinhaltet“, erzählt Glenzer über ihre Anfänge.

Die Anfänge liegen mittlerweile über 20 Jahre zurück. In ihrer neuen Position freue sie sich nun darauf, an Veränderungen mitzuarbeiten, gemeinsam mit dem Team neue Ansätze zu gehen und Ideen einbringen zu können. Wichtig sei ihr dabei, jeden einzelnen Mitarbeitenden im Team mitzunehmen und neue Impulse zu setzen. Neben der Digitalisierung und der Einführung der digitalen Patientenakte ist ihr eine verlässliche Mitarbeiterführung besonders wichtig. Großes Thema ist angesichts einer auch im Reha-Bereich angespannten Personalsituation die Personalgewinnung. Hier gilt es, die Vorteile und Entwicklungsmöglichkeiten für Pflegekräfte in der Reha deutlich zu machen und den Nachwuchs dafür zu begeistern.