Chirurgie / Unfallchirurgie/ Orthopädie / Handchirurgie

Abteilung für Unfallchirurgie/Orthopädie, Standort Schöneck

Die Abteilung für Unfallchirurgie/Orthopädie verfügt über insgesamt vier modern ausgestattete Stationen an den Standorten Adorf und Schöneck mit abteilungsinternen Überwachungseinheiten. Ein erfahrenes Behandlungsteam bestehend aus Unfallchirurgen, Chirurgen und Orthopäden sichert unter Leitung von Chefarzt Dr. med. Frank Storl (Foto rechts) die Versorgung von Patienten beider Häuser ab.

Am Standort Schöneck hat sich vorrangig die Versorgung von Unfallverletzungen (ambulant/stationär) etabliert. In Verbindung mit dem dort ansässigen Knie- und Schulterzentrum kann Patienten eine bestmöglich Therapie gewährleistet werden. Aber auch die Tradition der Handchirurgie in Schöneck wird weiterhin mit hoher fachlicher Qualität fortgesetzt.

Am Standort Schöneck ist die ambulante und stationäre Behandlung von Arbeitsunfällen möglich. Die Klinik ist von den Berufsgenossenschaften zum Verletztenartenverfahren (so genanntes §6 Verfahren – Behandlung von schweren Unfallverletzungen bei Arbeitsunfällen) zugelassen. Eine optimale Nachbehandlung wird durch die an beiden Standorten angeschlossenen und von erfahrenen Fachärzten besetzten MVZs für Chirurgie sowie zwei auch zur ambulanten im KV- und BG-Bereich zugelassenen Abteilungen für Physiotherapie optimal gewährleistet.

Am Standort Adorf deckt die Klinik für Orthopädie das Spektrum der operativen und konservativen Versorgung degenerativer Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen nahezu vollständig ab.

Die Abteilung Unfallchirurgie/Orthopädie ist im Vogtland und der angrenzenden Regionen alleinig für die Knorpelzelltransplantation nach Anzüchtung körpereigener Knorpelzellen zugelassen.